09.11.11 12:34 Uhr
 162
 

"Dreiste" Geschäfte: Ex-Hedgefondsmanager muss 92 Millionen Dollar Strafe zahlen

Der ehemalige Hedgefondsmanager Raj Rajaratnam ist wegen seiner dubiosen Geschäfte und Insiderhandels bereits zu elf Jahren Haft verurteilt worden.

Nun bekam er auch noch eine gewaltige Strafzahlung aufgebrummt und muss 92 Millionen Dollar zahlen, weil der New Yorker Richter die "gewaltige und dreiste" Geschäftemacherei des Finanzhändlers kritisierte.

Rajaratnam hatte mit illegalen Geschäften 75 Millionen Dollar Profit eingeheimst. Der Richter sagte, die Strafzahlungen müssten bei solchen Geschäften immer höher sein, damit sich so etwas nicht mehr lohne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Manager, Betrug, Hedgefonds
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 13:42 Uhr von maki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist mit den anderen 99,99% der: dreisten Geschäftemacher?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?