09.11.11 12:34 Uhr
 163
 

"Dreiste" Geschäfte: Ex-Hedgefondsmanager muss 92 Millionen Dollar Strafe zahlen

Der ehemalige Hedgefondsmanager Raj Rajaratnam ist wegen seiner dubiosen Geschäfte und Insiderhandels bereits zu elf Jahren Haft verurteilt worden.

Nun bekam er auch noch eine gewaltige Strafzahlung aufgebrummt und muss 92 Millionen Dollar zahlen, weil der New Yorker Richter die "gewaltige und dreiste" Geschäftemacherei des Finanzhändlers kritisierte.

Rajaratnam hatte mit illegalen Geschäften 75 Millionen Dollar Profit eingeheimst. Der Richter sagte, die Strafzahlungen müssten bei solchen Geschäften immer höher sein, damit sich so etwas nicht mehr lohne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Manager, Betrug, Hedgefonds
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 13:42 Uhr von maki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist mit den anderen 99,99% der: dreisten Geschäftemacher?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?