09.11.11 12:31 Uhr
 99
 

Ex-Staatssekretär Ludwig-Holger Pfahls muss für viereinhalb Jahre ins Gefängnis

Der Ex-Staatssekretär Ludwig-Holger Pfahls wurde am heutigen Mittwoch zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Richter Rudolf Weigell hat ihn wegen Bankrotts und Betruges für schuldig befunden.

Bereits 2005 wurde Pfahls, nachdem er 1999 untertauchte und 2004 in Paris gefasst wurde, wegen Steuerhinterziehung und Vorteilsannahme zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Dabei gab er damals an, mittellos zu sein. Nebenbei tätigte er Scheingeschäfte und betrieb Geldwäsche.

Seine Ehefrau sowie der Lobbyist Dieter Holzer wurden wegen Beihilfe ebenfalls zu zwei Jahren und neun Monaten beziehungsweise drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MarcTaleB
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Gefängnis, Staatssekretär, Ludwig-Holger Pfahls
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2011 16:57 Uhr von DEMOSH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fünf-Sterne-Hotel. Er ist natürlich Freigänger und trifft sich mit Helmut Kohl.
Darf sich an dessen Rollstuhl festhalten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?