09.11.11 10:10 Uhr
 490
 

Webseite für Internet-Suchtberatung

Die Hamburgerische Landesstelle für Suchtfragen (HLS) und die Techniker Krankenkasse bieten ab sofort eine Webseite für Eltern an. Die Internetseite behandelt das Thema Internet und vom Computer abhängige Kinder.

Auf der Webseite "http://www.webfehler-hamburg.de" können Eltern sich nun über den Umgang mit Computersucht informieren und sich Hilfe zu diesem Thema holen.

Des weiteren werden Merkmale beschrieben wie ein süchtiges Verhalten festgestellt wird und auch ein Selbsttest, ob man süchtig ist wird angeboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reezor80
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Webseite, Sucht
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 10:28 Uhr von JunkyardDog
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
lol Kommt in etwa wie eine Suchtberatung eines Alkoholkranken bei einem Glas Bier...
Kommentar ansehen
09.11.2011 10:32 Uhr von Exilant33
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist so ein typischer Fall von Ironie^^!
Kommentar ansehen
09.11.2011 12:53 Uhr von Flutlicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pornos gegen: Pornosucht :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?