09.11.11 08:57 Uhr
 1.935
 

Briten entwickeln Betriebssystem für lebende Zellen

Forscher an der Universitität Nottingham arbeiten an der Integration von biologischen Abläufen und steuerbaren Prozessen.

So soll ein Zellcomputer entstehen, der in den Bereichen Umwelt, Medizin und Nahrungsmittel eingesetzt werden könnte.

Vorteil wäre die Zeitersparnis bei der Entwicklung von chemischen Anwendungen


WebReporter: black_d
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Betriebssystem, Chemie, Zellen, Nottingham
Quelle: www.itespresso.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 10:17 Uhr von black_d
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
lider gab: die quelle ja auch nicht mehr her...
Kommentar ansehen
09.11.2011 10:35 Uhr von Berufspsycho
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Ausrede: Mag sein, doch ist die alleinige Absichtserklärung an sich keine echte News. Täglich versuchen Leute was Neues zu erfinden, die Werthaltigkeit kommt aber frühestens bei den ersten Nachweisen, nicht den ersten warmen Worten.
Kommentar ansehen
09.11.2011 12:38 Uhr von Guschdel123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist ja schon recht dürftig (auch wenn man sich da als seriöser Autor ´ne andere hätte suchen können), aber:

´´[...]eine Gruppe von Zellen soll einfach umprogrammiert werden können, um bestimmte Funktionen auszuführen, ohne dass die Hardware geändert werden muss«.´´

Warum ist eine Zeitersparnis die Folge?

Quelle: ´´[..]denn die Produktion von schnellen Prototypen wie bei Software könne die bisherigen Trial-and-Error-Vorgehensweisen bei chemischen Anwendungen vermeiden´´

Wenigstens so viel hätte man noch einbringen können..
Und was soll bitte ein ´´Zellcomputer´´ sein? Es geht hier darum, dass man einzelnen Zellen ein ´´Betriebssystem´´ aufspielt, welches nach belieben verändert & den gewünschten Funktionen angepasst werden. Der Computer an sich ist die Hardware, die Zelle an sich also, und die soll in ihrem biologischen Aufbau nicht verändert werden sondern nur dem Nutzen angepasst werden.
Kommentar ansehen
09.11.2011 19:14 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Betriebssystem? Also für mich sieht das eher so aus als würde da nur sowas wie ein Programm für geschrieben und kein Betriebssystem.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?