09.11.11 06:21 Uhr
 1.103
 

Wissenschaft hilft Liebenden: Spezielle Kissen für Fernbeziehungen entwickelt

Es kann sich als schwierig herausstellen, eine Liebesbeziehung am Leben zu erhalten, wenn der Partner weit entfernt lebt. Nun hat die Wissenschaft sich ein Herz gefasst und eine weitere Möglichkeit gefunden, den Kontakt neben Skype, Handy und Mail zu erweitern: Kissen.

Während des Schlafes wird es Liebenden ermöglicht, durch die Kissen kabellos mit dem Herzschlag des anderen während des Schlafes verbunden zu sein. Wenn der Partner ins Bett geht, erkennt man anhand eines Leuchtens die Präsenz des anderen. Ebenso ist es möglich, den Herzschlag im Kissen zu hören.

Einziger Nachteil wird sein, dass Leicht-Schläfer sich noch einsamer fühlen könnten. Ein Prototyp wird bereits getestet und vermutlich bald auf dem Markt erhältlich sein.


WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Liebe, Kissen, Herzschlag, Fernbeziehung
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 06:21 Uhr von FrankaFra
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Raum für Horror: Herzaussetzer... Mord...

Aber für Long-Distance-Masturbation definitiv eine schöne Sache.
Kommentar ansehen
09.11.2011 11:16 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Total realistisch: Meine Partnerin leuchtet ja auch im Dunkeln bei Anwesenheit...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?