09.11.11 06:13 Uhr
 374
 

Sicherheitslücke in iPhone-Software erlaubt Zugriff auf Daten

Charlie Miller, einer der bekanntesten Apple Hacker, behauptet, dass es in Apples Betriebssystemen der iPhones und iPads eine Sicherheitslücke gibt, die es Hackern ermöglicht, Daten aus den Geräten zu stehlen.

Darunter seien Bilder, Kontakte und sogar Textnachrichten, die speziell programmierte Apps unbemerkt vom Nutzer an den Hacker übertragen könnten. Miller, der auch bei einer IT-Sicherheitsfirma tätig ist, habe Apple bereits vor drei Wochen auf den Bug hingewiesen.

In einem Youtube-Video erklärt Miller diese Sicherheitslücke. Allerdings wurde er wegen dieser Veröffentlichung für ein Jahr vom Apple iOS Entwicklerprogramm ausgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MarcTaleB
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Software, iPad, Sicherheitslücke, Zugriff
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2011 06:13 Uhr von MarcTaleB
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tja. Da hilft der Mann der Firma und wird dafür bestraft. Ich frage mich, warum Apple diese Lücke nicht sofort schließt? Hier der Link zum Youtube Video: http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?