08.11.11 16:49 Uhr
 328
 

Quakenbrücker durch Tsunami-Warnung geängstigt

Eine Warnung vor Erdbeben und Tsunamis hat bei einigen Einwohnern in Quakenbrück für Aufregung gesorgt. Laut Polizei sei eine "kleine Panik" entstanden.

Aus Furcht vor Erdbeben hatten sich rund 20 Familien aus Griechenland ins Freie geflüchtet. Besorgte Anrufer meldeten sich bei der Polizei des niedersächsischen Kleinstadt. Quakenbrück liegt etwa 80 Kilometer vom Meer entfernt.

Die Warnung scheint sich aus dem Internet verbreitet zu haben. Es habe kein Erdbeben gegeben, ob es sich um einen Scherz oder ein Missverständnis handelt sei unklar. Die Polizei konnte die offenbar erst kürzlich zugezogenen Griechen beruhigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Griechenland, Warnung, Niedersachsen, Tsunami
Quelle: nachrichten.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2011 17:51 Uhr von kingoftf
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat wohl jemand: beim flüchtigen Lesen satt Tsatsiki Tsunami gelesen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?