08.11.11 15:13 Uhr
 506
 

Werden Vögel größer durch Klimaveränderungen?

Vögel im zentralen Kalifornien sind wesentlich größer, als sie es vor 25 bis 40 Jahren waren. Forscher glauben, dass es sein kann, dass sie an Körpergewicht zulegen, um damit globalen Klimaveränderungen, speziell damit verbundenen Stürmen, zu trotzen.

Vögel und Säugetiere neigen dazu, in höheren Breitengraden größer zu sein, vielleicht um ihre Körpertemperatur zu erhalten. Diese Theorie bereitet auch Kopfschmerzen. Unter diesem Aspekt müssten Vögel und Säugetiere jedoch kleiner werden, als sie sich an steigende globale Temperaturen anpassen.

Untersucht wurden 18.052 Vögel, die zwischen 1983 und 2009 am südlichen Ende der Bucht von San Francisco mit einer Kennmarke am Bein versehen wurden. Insgesamt haben Vögel im zentralen Kalifornien durchschnittlich zwei Prozent Körpergewicht bis fünf Prozent Flügelspannweite zugelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klima, Vogel, Klimawandel, Veränderung, Biologie
Quelle: latimesblogs.latimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet
Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten