08.11.11 14:50 Uhr
 148
 

Bayern: Stier verwüstete Küche

Ein Stier mit 700 kg Gewicht flüchtete am Montag auf dem Weg ins Schlachthaus. Dabei entkam er durch die offene Tür in das Wohnhaus der Inhaber des Schlachtbetriebes.

Der Stier verletzte bei seiner Flucht einen 66-Jährigen am Knie und gelang in die Küche. Ein Vertreiben des aggressiven Tieres war nicht mehr möglich. Bis zum Eintreffen der Polizei hatte der Stier bereits die gesamte Küche in ihre Einzelteile zerlegt.

Da die Räumlichkeiten nicht geeignet waren, um den Stier einzuschließen, erschoss die Polizei das Tier schließlich in der Küche. Der verletzte Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von etwa 5.000 €.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Küche, Stier, Donau, Verwüstung
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2011 14:53 Uhr von Ned_Flanders
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
typisch Mensch faselt hier von aggressivem Stier.
Das Tier hatte Angst !
Kommentar ansehen
08.11.2011 14:54 Uhr von Bayernpower71
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
laut Quelle: ein gezielter Schuß..... glaub ich nicht, der Streifenpolizist hat bestimmt vor Angst ein ganzes Magazin verballert


Edit:
Polizisten treffen doch eh nix, gab hier mal nen Fall das 2 Polizisten auf einen Mann geschossen haben. Tödlich war nur die Kugel die sich der Mann selber gegeben hat.

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?