08.11.11 11:04 Uhr
 197
 

Japan entwickelt Blindenhund-Roboter als Hilfsmittel für Sehbehinderte

Schon im Jahr 2005 wurde vom japanischen Unternehmen NSK der erste Prototyp eines Blindenführhund-Roboters, der NR001 entwickelt. Jetzt stellten die Japaner den dritten Prototypen des Roboters vor.

Dieser sei in der Lage Treppen und Hindernisse zu erkennen und diese zu überwinden. Als Hilfsmittel hierfür greift der Blindenhund-Roboter unter anderem auf das Microsoft Kinect System zurück. Um die Geschwindigkeit des Roboters an die eines Menschen anzupassen, wurden die Beine überarbeitet.

Das Unternehmen will den Blindenhund Roboter noch weiter verfeinern. Beispielsweise soll er in naher Zukunft, mittels GPS und geeignetem Kartenmaterial, blinde Menschen an ihr gewünschtes Ziel bringen. Befehle an den Roboter-Blindenhund können beispielsweise via Spracheingabe getätigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Roboter, Hilfsmittel, Blindenhund, Sehbehinderte
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?