08.11.11 10:35 Uhr
 862
 

Ist die Existenz von Big Foot nun bewiesen?

Anhand von Gewebeproben (DNA) wird in den Usa gerade versucht, die Existenz von Big Foot zu beweisen. Dr. Melba Ketchum soll bereits erste Ergebnisse haben.

Anfang Juli gab es schon einen Vorfall bei dem Jäger zwei "Big Foot"-Exemplare in einem Wald erlegt haben sollen, die sie zunächst für Bären hielten.

Dr. Melba Ketchum hat auf ihrer Facebookseite folgendes geschrieben: "Auch kann ich derzeit noch keine genauen Details noch einen genauen Zeitplan nennen. Ich kann allerdings versichern, dass alles nach Plan verläuft und wir weiterhin gute Fortschritte machen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pepo.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Beweis, Probe, Existenz, Gewebe
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2011 11:45 Uhr von zkfjukr
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@pepo: gute news, mit zitat, und sehr ausführlich wiedegegeben:

paar verbesserungsvorschläge:
1. USA groß schreiben ;)
2. titel nicht als frage formulieren - macht eher tz/bild
3. reihenfolge: absatz eins handelt von dr.Melba und dna proben
absatz zwei von Jägern die bereits big-Foot exemplare erlegt haben sollen und absatz drei wieder von melba... absatz eins und zwei vertauschen.
4. vll. erwähnen was für gewebeproben das sind die sie da untersucht... (falls noch platz gewesen währe)

hast von mir auf jedenfall ein + bekommen... das du soviel minus bekommst zeugt nur wieder davon wie degenerativ der großteil der sn community ist...
vll hättest du noch titten erwähnen sollen.... [/i]
Kommentar ansehen
08.11.2011 11:57 Uhr von alphanova
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
die Minusbewertungen (meine eingeschlossen) könnten aber auch daher kommen, dass die Quelle nicht gerade für Seriösität bekannt ist und die Artikel in fast jedem Fall entweder formale oder inhaltliche Fehler aufweisen...
Kommentar ansehen
08.11.2011 13:22 Uhr von zkfjukr
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
keep trollin ;): weil dir die quelle nicht gefällt?
d.h. du verallgemeinerst alle news von einer Quelle ohne den einzelfall zu begutachten?

da gabs n kerl - der Hieß hitler - der hat das auch gemacht ;)
[/i]
bah das musste ihc jetzt los werden - jetzt gehts mir besser :)

mmn. beurteilt man die qualität der news unabhängig von quelle. Wenn eine quelle verpönt ist - wie hier der fall - sollte man das doch eher in die kommentare packen :)

btw @Pepo. versuch garnicht erst ernsthafte news zu bringen - damit haste hier keinen erfolg... hier zählen nur titten und promi news- oder news mit reißerischen titeln...

mit "Beweis für Bigfoot wurde gefunden - DNA entschlüsselt" hättest du 1000 x mehr klicks, und das ist was zählt...leider
Kommentar ansehen
08.11.2011 13:27 Uhr von alphanova
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
autsch "d.h. du verallgemeinerst alle news von einer Quelle ohne den einzelfall zu begutachten?

da gabs n kerl - der Hieß hitler - der hat das auch gemacht ;)"


damit hast du dich für jede weitere Diskussion sowas von disqualifiziert...
Kommentar ansehen
08.11.2011 17:16 Uhr von