08.11.11 09:51 Uhr
 945
 

Paracetamol sollte nicht zusätzlich zum Erkältungssaft eingenommen werden

Nach Angaben der Apothekerkammer Niedersachsen sollte man kein Paracetamol zusätzlich zu Erkältungssäften einnehmen.

Das Schmerzmittel Paracetamol ist bereits in einigen Erkältungssäften vorhanden. Patienten riskieren so eine Überdosierung.

Deswegen sollte man streng auf die Dosierungsangaben achten. Bei schwangeren Frauen oder Frauen die gerade stillen, sollte auf jeden Fall ein Arzt befragt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Medikament, Einnahme, Erkältung, Paracetamol, Dosierung
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt: US-Forscher erhalten Paul-Ehrlich-Preis
Test: Fast alle schwarzen Teesorten fallen wegen Pestiziden durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2011 11:09 Uhr von achjiae
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kann Warpilein2 nur zustimmen: Wer es nicht schafft den Beipackzettel zu lesen (meist reicht sogar die Verpackung), der macht irgend etwas falsch. Da wäre das Paracetamol wohl das geringste Problem.

Minus für die "News", da so etwas selbstverständlich sein sollte.

[ nachträglich editiert von achjiae ]
Kommentar ansehen
08.11.2011 11:30 Uhr von Starbird05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Meinung: Wenn möglich keine Medikamente nehmen.
So lange es ohne geht, immer finder weg.... und sonst immer auf die Wirkung verschiedener Medis zusammen achten. AM besten das mit dem Arzt besprechen und auch den oder die Beipackzettel lesen.

@achjiae
Ich finde die News ok
Kommentar ansehen
08.11.2011 11:32 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da Dosen von 1000mg unbedenklich sind, eine Paracetamol als Tablette normalerweise bis 500mg enthält und Hustensaft selten deutlich ebenfalls 500mg hinausgeht, sehe ich da noch keinen Grund zur Panik. Tageshöchstdosis liegt bei 4000mg, bzw 60mg/Kg Körpergewicht.
Kommentar ansehen
08.11.2011 16:32 Uhr von 338LM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die letale Dosis: für Paracetamol fäng für Erwachsene schon bei 6 Gramm !!! an, nicht 15 wie ein Vorposter schrieb.

Ansonsten ist Paracetamol wohl das Schmerzmittel mit den geringesten Nebenwirkungen (besonders für Kinder) und in normalen Dosen praktisch Nebenwirkungsfrei.
Kommentar ansehen
08.11.2011 16:55 Uhr von Pils28
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@338LM: Das würde ich nicht so verallgemeinern. Paracetamol ist Lebertoxisch und in Verdacht bei Kindern Asthma zu begünstigen. Daher ist die Wahl eines Schmerzmittels immer mit etwas Fingerspitzengefühl verbunden.
Kommentar ansehen
08.11.2011 17:00 Uhr von 338LM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils: doch, ich kann verallgemeinern, denn ich verstehe ein kleines bisschen was davon.

Paracetamol ist in normalen Dosen nicht lebertoxisch und Asthma löst es auch nicht aus, da ist eher ASS der Kandidat.
Deswegen verwenden Kinderärzte viel Parathamol oder mal Ibu-Saft.
Kommentar ansehen
08.11.2011 17:28 Uhr von Pils28
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@338LM: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/...
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/...

ASS steht im Verdacht bei Kindern Reye-Syndrom auslösen zu können, nicht Asthma.
Kommentar ansehen
08.11.2011 21:33 Uhr von 338LM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28: wenn du ein klein wenig was von Pharmakologie verstehen würdest, wüsstest du , dass ASS durch den Leukotrienshift Asthamanfälle auslösen kann und das ich gar nicht so selten.

Du solltest dir die beiden Abstracts, die du hier gepostet hast, mal selbst durchlesen fällt dir was auf ?

1. Paracetamol steht im verdacht PRENATAL Asthma zu begünstigen

2. bei dem Leberversagen lag die mittlere Dosis bei 24 gramm. Bei Dosierungen von 500 mg ist Paracetamol weitgehend Nebenwirkungsfrei.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?