08.11.11 09:26 Uhr
 461
 

Wismar: Verärgerter Pkw-Fahrer tritt mobilen Blitzer um

In Wismar fuhr ein 27-Jähriger in einer 60er-Zone zu schnell und wurde von einem mobilen Blitzgerät erfasst.

Nach Angaben der Polizei, verließ der verärgerte Mann daraufhin seinen Wagen, nahm ein Baustellenschild und schmiss es auf das Blitzgerät. Danach bekam der Blitzer noch einen Tritt ab, sodass dieser umfiel. Dann setzte sich der Übeltäter in seinen Wagen und verschwand.

Die Mitarbeiter des Messtrupps merkten sich das Nummernschild des Wagens und benachrichtigten die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahrer, Verkehr, PKW, Blitzer, Wismar
Quelle: regionales.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2011 09:52 Uhr von Jaecko
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
"mimimimi": Die Verkehrszeichen sind ja nur Deko, braucht man sich ja nicht dran halten...
"Warum ich, wenns andere auch nicht machen".

Der soll aus eigener Tasche nen komplett neuen Blitzer bezahlen.
Kommentar ansehen
08.11.2011 09:54 Uhr von BurnedSkin
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
Respekt! "Verärgerter Pkw-Fahrer tritt mobilen Blitzer um"

*aufsteh*
*applaudier*
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:12 Uhr von Delios
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Es zeugt: natürlich von besonderer Charakterstärke, andere für das eigene Versagen bezahlen zu lassen...
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:20 Uhr von Jaecko
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Und hier gibts wirklich mindesten 3 Leute, die ebenso auf die deutschen Gesetze und damit auch Geschwindigkeitsbegrenzungen scheissen.

Oder wie lässt sich die durchgehende Minus-Anzahl erklären?

Jawoll, _DAS_ ist Deutschland. _DAS_ sind deine Bürger! Bürger die sich nen Dreck um deine Gesetze scheren. Bravo!
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:20 Uhr von Really.Me
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Und wäre dort 80 erlaubt gewesen wäre er auch schneller gefahren und geblitzt worden.

Wie Jaecko schon sagt sind für viele Verkehrszeichen nichts als lustige Tafeln.
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:44 Uhr von Mecando
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ DerBelgarath: 1. Kindergärten haben auch an den Ferien offen.
2. Schulen bieten in den Ferien ebenfalls Freizeitprogramme an, was dazu führt, dass sich dort auch n den Ferien Kinder bewegen.
3. Hat das Tempolimitan Baustellenausfahrten auch noch weitere Gründe.
4. Wenn für jeden Ausnahmefall weitere Schilder aufgestellt werden würden, beispielweise um Motorradfahrern das schneller fahren auf verengten Spuren zu erlauben, natürlich nur wenn keine anderen Verkehrsteilnehmer da sind, dann würde der Straßenrand doch sehr bald sehr unübersichtlich werden.

Auch ich habe schon den ein oder anderen Punkt in Flensburg und auch schon einiges an Strafen blechen müssen.
Aber dennoch ist daran weder der Staat noch seine Ordnungshüter schuld.

Wenn jemand an meinen ´Tickets´ schuld ist, dann bin nur ich das. Ich bin es, der einen Verstoß begangen hat und habe dafür zurecht Strafen auferlegt bekommen.

Nur weil ich Gesetzte für Unsinnig erachte, ist das noch lange kein Grund diese Grenzen zu überschreiten. Und wnen doch, selber schuld.

"Bezahlte Söldner irgend einer Firma?"
Keine Ahnung haben aber rummotzen, das ist genau das was man braucht...
Kommentar ansehen
08.11.2011 12:37 Uhr von Mecando
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Kindergärten sind i.d.R. nie ganz geschlossen.
Und nein, ich kann die Gedanken des Mannes nicht nachvollziehen.
Ich ärgere mich bei einem neuen Foto höchstens über meine eigene Dummheit.

Ich komme da in keinster Weise auf die Idee mich an dem Blitzer auszulassen, und ich halte die Ordnungshüter auch nicht für Wegelagerer.
Sie machen ihren Job. Wenn wir alle vorschriftsmäßig fahren würden, könnten sie was anderes machen.
Kommentar ansehen
08.11.2011 13:18 Uhr von abymc1984
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die verkehrschilder für geschwindigkeitsbegrenzungen sind doch für hausfrauen gedacht die sich im straßenverkehr überfordert fühlen oder etwa nicht?!?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?