08.11.11 09:13 Uhr
 10.651
 

Kommt 2012 das Ende der CD?

Laut einem Bericht des Musikmagazins Side-Line könnte das Jahr 2012 das letzte Jahr für die CD werden.

Angeblich planen die Unternehmen Musik-Majors Sony, Universal und EMI, zum Ende des kommenden Jahres die CD auszumustern. Stattdessen wolle man sich mehr auf den Musik-Download konzentrieren.

Eventuell könnte es CDs noch als Exklusiv-Pakete wie Limited Editions über Plattformen wie Amazon geben. Bei Media Markt, Saturn und Co. könnten die CDs aber bald Geschichte sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Ende, Download, Sony, CD
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
Schauspieler Antonio Banderas hatte einen Herzinfarkt
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2011 09:22 Uhr von Katerle
 
+67 | -5
 
ANZEIGEN
einem gerücht darf man erst glauben wenn es zum fakt wird
und es wird nach 2012 noch cds geben, weil die nachfrage da noch vorhanden ist
Kommentar ansehen
08.11.2011 09:31 Uhr von silas89
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
@Katerie: Einem Gerücht glauben darf wer will. Es gibt auch genug Fakten, die sich später als falsch entpuppen.

Die CD wird noch lange nicht ganz aussterben, sie wird aber langsam immer weiter verschwinden.
Kommentar ansehen
08.11.2011 09:35 Uhr von Win7
 
+47 | -3
 
ANZEIGEN
Logische: Konsequenz.
Die klassischen Sammler sterben aus. FastFood-Music regiert die Branche.
Kommentar ansehen
08.11.2011 09:46 Uhr von Win7
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
corte: vergiss es. Seit etlichen Jahren nur Umsatzrückgänge.
Ne "Goldene" bekam man mal für 500.000 Verkäufe inzwischen bekommt man die für 250.000. (Hoffe die Zahlen stimmen noch, bin schon seit knapp 6 Jahren aus der Branche)
Kommentar ansehen
08.11.2011 09:50 Uhr von JesusSchmidt
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
bezahlt echt jemand für downloads? ich kaufe mir lieber cds und rippe mir die im für mich "richtigen" format.
virtuelle güter sind doch nicht wirklich etwas wert...
Kommentar ansehen
08.11.2011 09:52 Uhr von aczidburn
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
Achso, das meinten die Maja, nicht Weltuntergang.... CD Untergang.
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:01 Uhr von Hodenbeutel
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Ich, als jemand der gerne Geld für CDs, DVDs, BDs und Spiele ausgibt, muss sagen: Wenn ich keine CDs mehr kaufen kann, lade ich sie mir runter.. aber für nen Download würde ich echt nicht zahlen...
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:03 Uhr von Morf
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Glaube ich nicht Ich denke so schnell kommen wir nicht von den physischen Datenträgern los, nichtmal wenn solche Riesen das tatsächlich umsetzen. Dafür ist doch Technik noch zu allgegenwärtig und damit das Abspielen an verschiedenen Orten mit der CD wesentlich einfacher.

Aber vielleicht gehöre ich auch zu einer aussterbenden Minderheit, die Handylautsprecher nicht für den Ersatz einer Stereoanlage halten und gerne in Booklets blättern.

Und bevor nicht die Kompressionsmusikdealer bei ihrer ganzen Datensammelei auch anbieten aus den gekauften Titeln eine verlorene Musikdatenbank wieder rekonstruieren zu können bzw. eh alles nur streamen, ist mir die CD im Regal lieber als jede Datei für weniger Geld.
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:07 Uhr von Bluti666
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Kommt 2012 nicht eh DAS Ende?
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:10 Uhr von Broctarrh
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@win7: Dann weiß man jetzt, warum Du aus der Branche raus bist ;) Denn selbst die Sachen, die in Deiner aktiven Zeit offenbar vorhanden waren scheinen Dir nciht so geläufig zu sein, dass Du damals wohl sonderlich viel damit zu tun hattest ^^

Bis ´99 gabs ne goldene für 250.000 bis 2003 dann für 150.000 und jetzt für 100.000
Platin gabs früher mal für 500.000... Dann 300k und jetzt 200k

Womit DU allerdings recht hast, ist die Tatsache, dass die Umsätze für CDs sich daran ablesen lassen.
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:12 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Jseus Schmidt virtuelle Gueter sind nichts wert...sag das bloss nicht Google, moechte nicht wissen, wie viele dann ihren Job verlieren, wenn die erfahren, dass die ganzen gesammelten "virtuellen" Daten nichts wert sind...
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:14 Uhr von tulex
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@silas89: [quote]Es gibt auch genug Fakten, die sich später als falsch entpuppen.[/quote]

So ein Unsinn. Ein Fakt definiert sich dadurch, dass er nachweislich stimmt.
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:18 Uhr von Win7
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Lol Broc: schnell gegoogelt?
Meinte Platin, verwechselt.
Bin ja froh, das Fehler hier schnell korrigiert werden ;-)

War 25 Jahre dabei, des reichte. Vor 3 Jahren den letzten Lehrling als Prüfer für diese Branche abgenommen.

Wie gesagt, der FastFood hat sich in den Neunziger langsam aber sicher durchgesetzt, jetzt gibt es fast nur noch diesen Scheiß. Klangpuristen sind sowieso nicht mehr gefragt. Booklet blättern? Frag mal in 5 Jahren was ein Booklet ist. Kennt dann kaum noch einer, außer uns Rentnergang. ;-)
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:23 Uhr von Phillsen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja klar genau so wirds kommen Ich bin sicher das früher oder später sowas in der Art passiert.
Aber 2012 halte ich für utopisch.
Dafür gibt es noch viel zu viele Leute, die lieber vorsichtig eine CD in einen schicken schweren Player einlegen und dann langsam und ehrfürchtig an einem Massiven Volume-Regler drehen um dann dem zu lauschen was da kommt, als nervös auf nem Plastikrechner rumzuklicken.
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:28 Uhr von thabowl
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
für mich: sind optische medien längst ausgestorben genau wie dvd und blueray völlig überflüssig geworden ist ausser man lebt aufm land :P
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:33 Uhr von Shoiin
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Kaufbare Mp3s und Co: kommen mir nicht auf den Rechner, sondern nur verlustfreie Musik ala FLAC. Ich lade entweder meine Musik im FLAC-Format (leider noch relativ begrenzte Auswahl) oder rippe sie selbst dahin von CD. Sollte die CD verschwinden, sollen die Anbieter mal auch auf das Anbieten verlustfreier Musik umschwenken.
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:37 Uhr von CatLeeMa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Backups?! Was ist eigentlich, wenn ich nen Plattencrash habe, mein Passwort bei MusicStore A, MusicStore B, MusicStore C,... nicht mehr habe etc...? Oder wird das gar nicht alles protokolliert, was ich je runtergeladen habe? Wie krieg ich dann meine Sammlung wieder?

...Ich bevorzuge nach wie vor die CD - ist einfacher und angenehm abends noch Musik zu hören und in diesem altmodischen Booklet zu blättern ;)
Kommentar ansehen
08.11.2011 11:26 Uhr von Near
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Für mich als Sammler wäre das eine Schande.
wenn ich etwas kaufe will ich persönlich auch etwas physisches in der Hand haben.
Wenn Cover, Booklet und CD fehlen verliert Musik meiner Meinung nach den Charakter eines persistenten, künstlerischen Erzeugnisses und wird zum Wegwerfartikel degradiert.
Kommentar ansehen
08.11.2011 12:06 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Totgesagte leben länger. ;)
Mehr ist dazu nicht zu sagen.