07.11.11 23:30 Uhr
 1.556
 

USA: Meldung aus dem Weißen Haus - Es gibt keine Aliens

Das Weiße Haus veröffentlichte am Montag eine offizielle Erklärung. Darin heißt es, dass es keine glaubwürdigen Beweise für die Existenz von extra-terrestrischen Leben gibt. Die Aussage stammt von Phil Larson, der für die US-Politik in Sachen Universum zuständig ist.

Er fügte in dem Statement aber hinzu, dass dies nicht bedeuten würde, dass man nach außerirdisches Leben suchen würde. Er erklärte, man habe mit "Search for ExtraTerrestial Intelligence" (SETI) gearbeitet, mit großen Teleskopen und mit dem Raumschiff Kepler gesucht. Man konnte nichts finden.

Larson gab außerdem zu verstehen, dass es sehr viele Menschen da draußen geben würde, die wohl an die Existenz von außerirdisches Leben glauben würden. Wegen der enormen Größe des Universums, könnte man jedoch eine eventuelle Kontaktaufnahme mit diesen Außerirdischen so gut wie ausschließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Haus, Außerirdische, Meldung
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2011 23:42 Uhr von usambara
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.11.2011 23:50 Uhr von kbot
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
"dass es keine glaubwürdigen Beweise für die Existenz von extra-terrestrisches Leben gibt."
"dass man nicht nach außerirdisches Leben suchen würde."

Die deutsches Sprache ist eine schweres Sprache, meinst du nicht auch lieber News-Autor?
Kommentar ansehen
07.11.2011 23:52 Uhr von Aggronaut
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
lol: klar das reptiloide von sich sagen das es sie nicht gilbt, war ja auch schön blöd das zuzugeben.

wobei der Satz nicht AUSREICHEND beweise ansich sehr merkwürdig ist, nach dem Motto man hat was, ist sich aber nicht ganz sicher.
Kommentar ansehen
07.11.2011 23:56 Uhr von Exilant33
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde diese "Meldung" des Weißen Hauses irgendwie unlogisch?! Wozu?
Kommentar ansehen
07.11.2011 23:57 Uhr von SNnewsreader
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara. Das sind durchaus Beweise. Grad das letzte Bild ist mehr als deutlich.
Kommentar ansehen
08.11.2011 00:01 Uhr von Tuvok_
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wie war das noch: bei Independence Day:
Sir DAS ist soo nicht ganz korrekt!

wie war das noch mit dem 100% glaubwürdigen Dementi ???

Selbst wenn es Außerirdisches Leben geben sollte... ( was ich glaube)
und es dann auch noch Intelligent ist -> außerdem es geschafft hat ihre Technologie zu überleben und einige Gesetze der Physik ( soweit uns bekannt) auszutricksen um Interstellar Reisen zu können... Und dann noch in dem äußerst unwahrscheinlichen Fall hier bei uns aufzuschlagen ( Was mich wundern würde bei der Dummheit unserer Spezies) dazu noch eine Kontaktaufnahme ( Warum gerade die AMIS ? ) würde sie es uns erst sagen wenn es zu spät wäre oder es evtl durch Zufall unwiederlegbar raus kommt...

Ganz ehrlich ? Wenn ich von oben eine Spezies wie uns eine weile Studieren würde käme ich zu dem Schluss das wir recht Primitiv wären und bei weitem noch nicht interessant genug Kontakt herzustellen... Halb Zivilisiert mit recht Primitiver Technologie -> weiterfliegen hier gibts nichts zu sehen
Kommentar ansehen
08.11.2011 00:39 Uhr von neisi
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ja nee is klar und AKW sind sicher + MVW im Irak: Unzählige Planeten und nur einer soll Bewohnt sein ?
Es ist schon sehr schwer intelligentes Leben in den USA zu finden, aber daraus gleich aufs All zu schliessen, ist sehr frech.

Aber nach den vielen Lügen und Unklarheiten, z.B. die "verschwunden" Triebwerke vom Pentagon-Einschlag, glaub ich denen gar nix mehr !
Wer einmal lügt...
Sogar öfter nachweislich lügt...
Kommentar ansehen
08.11.2011 01:06 Uhr von ente214
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ idioten: "es keine glaubwürdigen Beweise für die Existenz von extra-terrestrischen Leben gibt"
NICHT!: "es gibt keines" erst lesen, dann dummschwätzen, neisi und andere
Kommentar ansehen
08.11.2011 03:56 Uhr von Boron2011
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Alleine die Aussage von dem Typen zeugt von dermassen viel Dummheit ...

Die Menschheit hat gerade die ersten paar Sandkörnchen in der grossen Sahara erforscht und weiß jetzt schon, dass die restlichen Multi-Multi-Und-Ober-Was-Auch-Immer-Trilliarden an Sandkörnern alle die gleiche Farbe haben und auf gaaaar keinen Fall abweichen können oder anders beschaffen sind.

Wohlgemerkt das war nur ein Beispiel. Das Weltall ist dermassen voll mit Galaxien, dass unser Zählsystem sie gar nicht alle erfassen könnte, so gross wäre die Zahl. Wenn man dann dran denkt dass gigantisch-dermassen viele Planeten in --> 1 <-- Galaxie vorhanden sind, mag man sich gar nicht vorstellen können, von wievielen Planeten wir hier eigendlich komplett sprechen.

Aber das ist typisch Mensch. Hält sich für so unglaublich wichtig, dass die Welt eine Scheibe ist, Rom ist das Zentrum der Welt und alle Himmelskörper drehen sich um unsere Erde ...

(ist gar nicht so lange her, dass dieses Denken noch "Weltbild" war)

Es ist absolut vermessen, auch nur anzunehmen, es gäbe kein ausserirdisches Leben in irgendeiner Form. Würde man nur von der Theorie ausgehen, dass in jeder 10. Galaxie nur 1 Stern vorhanden wäre, auf dem Leben existiert, gäbe es dennoch Multi-Milliarden an Welten mit Leben wie bei uns. Das Problem ist halt nur die Distanz. Wir haben es vielleicht gerade mal hinbekommen, die Distanz von einem Sandkorn zum nächsten zu bewältigen ... wenn man sich jetzt aber vorstellt, jedes Sandkorn wäre eine Galaxie ... ... merkt man erst, wie winzig und unbedeutend wir tatsächlich in Anbetracht dieser unglaublichen Grösse im Weltall sind.

Man möge mir meine Ansichtsweise und Darstellung verzeihen ^^, aber es geht hier um Dimensionen und Grössenordnungen, für welche wahrscheinlich noch keine Zahlen und Einheiten erfunden wurden.
Kommentar ansehen
08.11.2011 07:03 Uhr von Teitei
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Zu behaupten: dass es kein anderes Leben im Weltall gibt, ist einfach nur die pure Überheblichkeit! Zu behaupten, die Menschen und Tiere der Erde wären die einzigen Lebewesen ist Egoismus pur.

Es konnte nicht mal ansatzweise genug im All erforscht werden, um diese Aussage zu rechtfertigen.

Es gibt Leben auf diesem Planeten, also warum sollte es auf anderen Planeten kein Leben geben? Nur weil sie uns (angeblich) nicht besuchen? Kann ich verstehen, wenn sie nicht hierher kommen. die denken sich auch "Die, auf dem Planeten, sind so dämlich, das tut nur weh."

Außerdem besteht immer noch die Möglichkeit, das diese Lebewesen nicht wie wir von Sauerstoff leben müssen, sondern evtl. eine andere Lebensgrundlage haben und sich entsprechend angepasst haben. Nach unserer Theorie in unseren Köpfen muss immer Sauerstoff und Wasser existieren. Es kann aber auch sein, dass es das nicht muss.

Es gibt mehr als Billionen unerforschte Planeten, also denkt mal drüber nach, das dort auch Leben sein könnte.
Kommentar ansehen
08.11.2011 08:10 Uhr von Again
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bla Bla Bla: Alle regen sich hier auf wie dumm doch die Aussage ist, dabei reicht ein Blick in die Quelle: Es geht nicht um die Existenz von Aliens, sondern um den Kontakt.

"ET? We have never met him, insists the White House"
"...denied ever having had contact with alien lifeforms."
"...no evidence extra-terrestrials have visited Earth or made any manner of contact"

Und der Grund für diese Aussage ist einfach eine Petition:
"The denial is an official response to two petitions asking for confirmation that alien encounters have taken place."

Hab jetzt mal einen neuen Titel vorgeschlagen: "USA: Meldung aus dem Weißen Haus - Kein Kontakt zu Aliens"

[ nachträglich editiert von Again ]
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:58 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die news-überschrift ist falsch! die haben nicht gesagt, dass es keine aliens gibt, sondern die haben gesagt, dass sie keinen kontakt zu aliens haben. das ist ein himmelweiter unterschied. bitte korrigieren!

das ganze statement des weißen hauses basiert im übrigen auf 2 petitionen, mit denen die regierung dazu gebracht werden sollte, vor der öffentlichkeit zuzugeben, dass sie kontakt mit außerirdischen hat bzw. weiß, dass sich solche auf der erde aufhalten.

da frage ich: wer kommt eigentlich auf eine so schwachsinnige idee, eine solche petition zu machen? glauben die denn wirklich, die regierung würde das einfach so zugeben, weil paar tausend leute so eine petition unterschreiben? wenn die regierung wirklich kontakt hat, dann unterliegt das höchster geheimhaltungsstufe und daran wird auch eine petition nichts ändern können. und wenn doch, dann bräuchte es ja auch keiner geheimhaltungsstufe zu unterliegen. die petition ist genauso schwachsinnig wie die frage, die man auf dem antrag für die us-staatsbürgerschaft findet, ob man vorhat, den us-präsidenten umzubringen. selbst wenn das jemand vorhätte, würde er doch sicher diese frage niemals mit ja ankreuzen.

und genauso sinnlos und bescheuert ist diese alien-petition. aber egal, wenn jetzt einige durch diese antwort befriedigt sind, dann gönne ich ihnen das natürlich. den anderen, denen die antwort der regierung nicht passt, die frage ich: was habt ihr eigentlich erwartet mit dieser aktion???

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?