07.11.11 20:00 Uhr
 4.308
 

Antidiskriminierungsbüro Sachsen unterstellt Rassismus in "Pippi Langstrumpf" (Update)

Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen hatte am letzten Wochenende zu einem Vortrag mit Workshop in der Universität Leipzig eingeladen, wo die Theologin Dr. Eske Wollrad über offensichtlichen Rassismus in Kinderbüchern berichtet hat.

Sie erklärte, "Es wird fast nur die rein weiße Welt dargestellt. Das entspricht nicht der heutigen Wirklichkeit", da jedes dritte Kind in Deutschland ausländische Wurzeln habe.

Am meisten kritisierte sie das Buch "Pippi Langstrumpf", wo die Hauptfigur ihre Neigung zum Lügen mit ihrem Aufenthalt in Afrika begründet. Sachsens Beauftragter für Ausländer sieht das etwas anders. Er sagte, dass diese Diskussion etwas zu weit geht, man sollte der Literatur keinen Maulkorb geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sachsen, Rassismus, Workshop, Pippi Langstrumpf
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2011 20:02 Uhr von kingoftf
 
+140 | -10
 
ANZEIGEN
Das Antidiskriminierungsbüro: sofort schliessen, die haben anscheinend zu viel Zeit, sich mit einem solchen Schwachsinn zu befassen
Kommentar ansehen
07.11.2011 20:08 Uhr von Der_Norweger123
 
+22 | -11
 
ANZEIGEN
Also: Man muss immer klar daruber sein wann ein Buch geschrieben wurde.

Negerkönig wurde ja zu Südseekönig geändert, oder?

Was vor 60 Jahren Salonfähig war, ist es nicht unbedingt heute.

Dieser mist wurde auch neulich mit Tintin gemacht.

Zum glück ist man heute ein paar Schritte weitergekommen.

Heute ist vllt rasismus nicht so offen und Schwarz/Weiss (schlechter wortwahl)
Kommentar ansehen
07.11.2011 20:09 Uhr von Bayernpower71
 
+65 | -10
 
ANZEIGEN
wir brauchen noch mehr Büros: - Antisteinewerferbüro
- Antiautoanzündenbüro
- Anti.... sucht euch was aus


Ich glaub es hakt, eine Idee aus 1941, Umsetzung 1944 soll knapp 70 Jahre später rassistisch sein?

Was kommt als nächstes? Räuber Hotzenplotz wegen seinem Bart zu sehr Al-Kaida?
Kommentar ansehen
07.11.2011 20:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+41 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: "Das entspricht nicht der heutigen Wirklichkeit", da jedes dritte Kind in Deutschland ausländische Wurzeln habe. "

Öhm, Pippi Langstrumpf wurde in den 40er Jahren in Schweden geschrieben. Glaub ich gerne, dass die gute Astrid Lindgren damals nichts über die Zustände über 60 Jahre später in Deutschland wusste.

Seit wann muss Kunst dem Zeitgeist angepasst werden?
Schreiben wir demnächst auch noch Beethoven um, damit er "moderner" wird?
Kommentar ansehen
07.11.2011 20:28 Uhr von CoffeMaker
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Als Mann finde ich es diskriminierend das Pippi Langstrumpf weiblich ist^^

Die Idioten haben Langeweile und müssen ihre Existenzberechtigung damit bgeründen solchen Schwachsinn hinein zu interpretieren.
Kommentar ansehen
07.11.2011 20:32 Uhr von film-meister
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
genauso gut: Pixie Buch Skandal auf You Tube suchen....hamma^^
Man kann nur drüber lachen...wenns denn nicht so traurig wär.
Kommentar ansehen
07.11.2011 20:35 Uhr von Bender-1729
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Wie wärs mal wieder mir ner gediegenen Bücherverbrennung?

[/Sarkasmus off]

Mal im Ernst: Haben diese Leute eigentlich nichts besseres zu tun, als Kinderbücher zu lesen und sich darüber aufzuregen? Das ist ja direkt erbärmlich.
Kommentar ansehen
07.11.2011 21:38 Uhr von HardLuckHero
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Heute hat man es als ´Rassist´ viel leichter.

Früher musste man extra Wörter suchen die ´rassistisch´ sind und Heute muss man schon aufpassen was man sagt...
Kommentar ansehen
07.11.2011 21:40 Uhr von Metalian
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Unfassbar! Ich würde gerne mal wissen, wie die Ausländer selbst über dieses Thema denken.
Jede Wette, dass sich so gut wie niemand, durch Pippi Langstrumpf diskriminiert fühlt.
Eher lachen die sich über die Dummheit unserer Gutmenschen kaputt.
Das ist doch nur noch peinlich, wie tief hier in nicht deutsche Ärsche gekrochen wird.
Dieses widerliche, schleimige Pack.
Kommentar ansehen
07.11.2011 21:56 Uhr von sooma
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Die Tuse sollte mal lieber gucken, zu was die armen Früchtchen auf der Maoam-Packung jetzt herhalten müssen!

Das ist übelster Obsthandel, wahrscheinlich sind die sogar minderjährig, die armen Dinger.

http://www.eikaramba.de/...
Kommentar ansehen
07.11.2011 21:57 Uhr von quade34
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
sind da alte DDR Kader am Werk? es gab da so einen Index für Sozialismus feindliche Kultur. Viele Bücher waren verboten, weil sie von Freiheit sprachen. Man nannte das Hetze gegen den Frieden und ähnlichen Schwachsinn.
Kommentar ansehen
07.11.2011 22:02 Uhr von U.R.Wankers
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
es stinkt nach Fisch: die Geister die ich rief...

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
07.11.2011 22:04 Uhr von Salmhofer
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Welche Kinderbücher kommen als nächstes dran? Wenn Pippi Langstrumpf schon so rassistisch ist, dann bitte nicht die uralten Kinderbücher "Hatschi Bratschi Luftballon" oder vielleicht "10 kleine Negerlein" durchsehen...
Kommentar ansehen
07.11.2011 22:24 Uhr von von_Thronstahl
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Als die Pippi Bücher geschrieben wurden von ca. ab 1944 geschrieben ,in einer Zeit also wo es "NORMAL" war . Farbige als Neger zu bezeichnen ohne gleich dafür als Rassist bezeichnet zu werden Obwohl Neger oder auch Nigger nicht anderes aussagt als Schwarzer .....

Und ausgerechnet ein Büro in dem ja so Ausländerfreundlichen Sachsen findet nun in einem KINDERBUCH aus Schweden rassistische einflüsse.

Vielleicht sollten die Volksgenossen aus Sachsen lieber erstmal vor der eigenen Tür kehren bevor Sie Schwedische Kinderbücher zerpflücken die seid Jahrzehnten zur Grundausstattung fast jedes Kinderzimmers gehört..

Es ist doch schon soweit das an Schulen zb. nichtmal mehr " Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann ?? " spielen darf weil es politisch nicht korekt ist nur frage ich mich auch dort was es da Rassistisch sein soll da das Spiel als den "Schwarzen Mann " einen "Köhler" oder "Schornsteinfeger" als vorlage nimmt nun heisst dieses Spiel "Wer hat Angst vorm bösen/wilden/blöden Mann/weißen Hai " und das nur um den anschein der Politischen Korektheit zu wahren.

DIe leckern Schoko überzogenen Schaumkuesse die früher Negerkuss oder Mohrenkopf hiessen auch wegen political corectnes auf Neu Deutsch umbenannt ...

Sarotti wurde nahegelegt auf die Webung mit dem kleinen Mohren zu verzichten .. haben die alle einen Lattenschlag

Die meisten dieser bezeichnungen oder Spiele entstanden weit weg vom Gedanken des Rassismus aber sowas ist ja heutzutage nicht mehr relevant hauptsache man kan wieder irgendetwas an die grosse Glocke hängen nur um von den echten Problemen dieses Landes abzulenken das ist einfach nur armseelig..

Der grosse Hans Albers hat das Lied vom Nigger Jim gesungen oder mein Onkel hat Plantagen in Afrika oder aber auch das Lied von Nic Nic ist braun wie eine Kaffebohne heute wird dies als rassismus abgestempelt aber zur damaligen Zeit war es nunmal so und wurde weltweit so gesehen aber die doofen Deutschen Interpretieren sofort wieder etwas hinein was sich jeder Verständniss entzieht für alle die die sich mal was gutes antun wollen hier der unvergessene Hans Albers :)

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

hoert Euch das an und sucht nach Rassismus aber immer dran denken das ist Musik von 1950 - 55

[ nachträglich editiert von von_Thronstahl ]
Kommentar ansehen
07.11.2011 22:59 Uhr von Sonnflora
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Herrschaften aus diesen merkwürdigen Büro haben wohl etwas in ihrer Kindheit versäumt zu lernen. Etwas, was mir meine Mutter immer wieder gesagt hat und was ich auch meinem Sohn immer wieder sage.

Und zwar: Das sind nur ERFUNDENE Geschichten, sowas gibt es in WIRKLICHKEIT nicht !!!

Man, man, man... als Erwachsene sollte man schon in der Lage sein Geschichten von der Realität zu unterscheiden.
Kommentar ansehen
07.11.2011 23:28 Uhr von Akaste
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
wie hoch ist die Zahl an Ausländischen Menschen in Deutschland und wie hoch die Zahl derer die in den Medien vertreten sind? Prozentual passt da was nicht.

Haltet mal den Ball flach mit eurem Schwachsinn, ich sehe es kommen, demnächst wird Rotkäppchen umgeschrieben, die Heißt dann sicher "Die Aische mit dem Roten Kopftuch" und hat nur noch alkoholfreien Wein im Gepäck.

So etwas sinnloses überhaupt die Zeit zu verschwenden Kindergeschichten auf soetwas zu prüfen, als Kind kommen einem solch kranke Gedanken erst garnicht, was solls also?

Mal abgesehen davon würde ich meinen Kindern viel lieber die alten Trick und Spielfilme schauen lassen als dieser neumodische Dreck in dem jede noch so kleine Randgruppe der Bevölkerung vertreten sein muss, diese Art der ... ja ich nenne es schon Gedankenkontrolle ist in meinen augen einfach nur widerwärtig. Ab und an schalte ich mal bei den Kindersendern vorbei, das einzige was ich da sehe ist das eintrichtern von Oberflächlichkeit, Konsumwahn und die große Lüge "wir haben uns doch alle so lieb".

Ps. was wurde eigentlich aus Speedy? Ihr wisst schon, die schnellste Maus von Mexiko, die hab ich ewig nicht mehr gesehn.
Achja da war ja was, das vermittelt ja ein rassistisches Bild, diese Sendung, ich vergaß ich vergaß.

Ich könnt Kotzen, sollen die Gelder mal lieber für sinnvollere Sachen einsetzen, da fiele mir genügend ein was letztendlich viel besser dem Rassismus entgegenwirkt.
Kommentar ansehen
07.11.2011 23:44 Uhr von Aggronaut
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
nur noch Stumpfsinnige idiologen: und Geistig Behinderte in diesem Land. die schüren mit ihrer Korrektheit nur noch mehr hass, dämliche ...ach....

bei soviel Blödheit fehlen mir echt die Worte.
Kommentar ansehen
08.11.2011 02:06 Uhr von Floppy77
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt auch Rassismus in: den Büchern der Religionen, werden die dann auch verboten?