07.11.11 19:22 Uhr
 2.443
 

"Financial Times Deutschland": Hier lagern die größten Goldreserven

Das Edelmetall Gold gilt in Krisenzeiten als sichere Wertanlage. Da es auch lange Zeit als Währungsdeckung Gültigkeit besaß, verfügen zahlreiche Notenbanken über gewaltige Goldreserven. Die Spitzenplätze belegen dabei die USA, Deutschland und Italien. Viele Staaten stocken ihre Reserven weiter auf.

Die Amerikaner verfügen über rund 8.133 Tonnen Gold. Deutschland hat 3.401 Tonnen des Edelmetalls in seinen Tresoren. Dies entspricht einem derzeitigen Marktwert von 196 Milliarden Dollar. Italien weist einen Bestand von 2.452 Tonnen aus. Die weltweite Nachfrage liegt derzeit aber nur bei 3.999 Tonnen.

Ende des Jahres könnten die Länder seit langem wieder mehr Gold erworben als verkauft haben und so als Nettokäufer an den Markt zurückkehren. Auch bei Privatanlegern ist das Edelmetall sehr beliebt. Der größte Goldfonds "Spider" liegt mit 1.245 Tonnen an Goldreserven weltweit schon auf Platz vier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Gold, Reserve, Financial Times
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2011 20:34 Uhr von Boron2011
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Die deutschen Goldreserven lagern praktisch komplett in den FED Tresoren in den USA.

http://www.focus.de/...

http://www.goldseiten.de/...

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
07.11.2011 21:23 Uhr von sicness66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Boron2011: Das meiste liegt bei der FED. Aber auch in London und Paris liegen ein paar Tonnen. Gibt auch noch ein paar Kilo in Frankfurt und Mainz ;)
Kommentar ansehen
07.11.2011 21:32 Uhr von Perisecor
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@ Jimboooo: Du hast den Unterschied zwischen Eigentum und Besitz nicht verstanden.
Kommentar ansehen
07.11.2011 23:38 Uhr von Perisecor
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@ Jimboooo: Etwa 12 Jahre, bevor du geboren wurdest, ging etwas zu Ende, was wir Älteren "Kalter Krieg" nennen.

Später, wenn du mal in die Schule darfst, wird man dir erklären, worum es damals ging.

Mit diesem Wissen ausgestattet, und der Tatsache, dass die Lagerung in den USA für ausländische Regierungen kostenfrei ist, während solch eine massive Sicherung natürlich viel Geld verschlingt, bist du vielleicht in der Lage zu erkennen, warum ein Teil des deutschen Goldes (und das Gold vieler anderer Nationen) in den USA gelagert wird.


"als wenn die amis "unser" gold jemals wieder rausrücken werden."

Auf Nachfrage würden ´die Amis´ das deutsche Gold natürlich freigeben. Warum auch nicht? Problematisch dürfte eher der Transport von dort nach Deutschland sein.
Kommentar ansehen
08.11.2011 01:11 Uhr von ente214
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
jimbooo: warum sollte die USA das gold nicht wieder "herausrücken"??
was für ein eigenartiges weltbild hast du denn??
Kommentar ansehen
08.11.2011 02:44 Uhr von d0ink
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Du bist echt einer der blauäugigsten Menschen, die ich kenne :-)
Du darfst auch gerne dein Vermögen bei mir lagern, bekommst du auch garantiert zurück ;-)
Mensch, _natürlich_ ist die Lagerung in den USA für ausländische Regierungen kostenfrei, die wollen ja auch an das Gold...
Aber klar, wie immer ist die USA nur der treue Helfer, der anderer Länder Gold lagert, obwohl dies ja soo viel Geld verschlingt. Die guten, guten Amerikaner ;-) Manmanman, wach doch mal auf.

@ente214
Du hast hier leider das eigenartige Weltbild.
Kommentar ansehen
08.11.2011 07:09 Uhr von Suzaru
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Da pumpt Deutschland 200 Mrd. € in Griechenland und dann ist die Lagerung der eigenen 3400 Tonnen Gold zu teuer?

FAIL!!!
Kommentar ansehen
08.11.2011 07:25 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
deutsches gold? rofl was die yankees einmal einkassiert haben, rücken sie niewieder raus. wozu auch?
Kommentar ansehen
08.11.2011 08:05 Uhr von don_Zoltan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Freigeben: Deutschland ist Eigentümer des Goldes, somit haben sie auch die Verfügungsgewalt hierrüber.

Wenn Deutschland jetzt auf die Idee kommen würde, ein paar Tonnen davon zu verkaufen, würde die Regierung ja damit nicht zum Goldankäufer in der Innenstadt gehen ...
Das Gold würde vermutlich weiterhin bei der FED lagern, es würde nur das Eigentum verkauft werden (Ich weiß nicht, ob es bei dem Gold einen Eigentumsnachweis wie einen Fahrzeugbrief gibt, aber irgendwie ist das bestimmt nachzuweisen).
Kommentar ansehen
08.11.2011 08:36 Uhr von ElkCloner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube die FED wird nur so gut bewacht, damit niemand merkt, dass das Ding leer ist...
Kommentar ansehen
08.11.2011 09:09 Uhr von verni
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Jaaaaa Leute: na klar ist das normal und absolut hilfreich dass die USA unser Gold lagern *lach*.

Drum keine Sorge, bringt auch MIR all Euer Gold was ihr habt....ich lager das dann für euch ;) :D

Der einfachste Bürger wäre nicht so blöd aber unsere Regierung hat schon immer und auch weiter gezeigt dass jene die da oben an den Hebeln sitzen, dümmer sind als jeder Stammtisch es sein könnte.
Kommentar ansehen
08.11.2011 09:39 Uhr von iDriveYourCar
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
die FED ist keine staatliche Bank. Das Ding ist ne privat Bank. Also ist es ziemlich bescheuert "die Amis" zu sagen. Die Amis dürfen nämlich nicht mal selber rein gucken.

"No one is allowed inside the FED, not the CIA, not the FBI, not even GOD!"

The American Dream - ein sehr unterhaltsamer Kurzfilm :)
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
08.11.2011 10:46 Uhr von Perisecor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ iDriveYourCar

Die FED ist halbstaatlich und die privaten Anteile gehören zum Teil den einzelnen Bundesstaaten.

Dass die CIA z.B. nicht erwünscht ist, ist völlig klar. Mal abgesehen davon, dass der Dienst mehrere zehntausend Mitglieder hat, sind Operationen auf dem Gebiet der USA unzulässig.
Auch das FBI hat keinerlei Kompetenzen zur Bewachung von Gold.

Dafür gibt es eigene Abteilungen des Finanzministeriums.

Und da es öffentliche Führungen durch 33 Liberty Street gibt, ist die Aussage, selbst Gott wäre nicht befugt einzutreten, natürlich ebenso falsch.


@ d0ink

Du hast jetzt schon in drei verschiedenen News nicht mehr geantwortet, nachdem deine "Argumente" auseinandergenommen wurden.

Ich meine, du solltest erstmal deine dort aufgezeigten Wissenslücken füllen, bevor du hier ein neues Fass aufmachst.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?