07.11.11 17:56 Uhr
 624
 

Indien: "Toter" Teenager kommt im Leichenschauhaus zu sich

Am Sonntag kam in einem Leichenschauhaus im Distrikt Muzaffarnagar der 17-jährige Radhey zu sich. Ein Arzt hatte ihn zehn Stunden zuvor für tot erklärt. Der Mediziner wurde inzwischen suspendiert und die Lokalregierung untersucht den Fall.

Radhey wurde am Samstag in einem Waldgebiet gefunden, er war bewusstlos. Der Teenager wurde deshalb in eine Klinik gebracht. Am Sonntagmorgen schaute der Arzt vorbei, unterschrieb den Totenschein und ließ die vermeintliche Leiche abtransportieren.

Die zuständige Polizeibehörde berichtet, dass der Junge aus Agra als Arbeiter tätig war. Man habe zudem vernommen, dass Radhey seit seiner Jugend gelegentlich unter epileptischen Anfällen leidet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Indien, Toter, Teenager, Epilepsie, Leichenschau, Totenschein
Quelle: timesofindia.indiatimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden
Frau muss in USA Swimmingpool verlassen: "Könnte kleine Teenie-Jungs erregen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2011 19:01 Uhr von Tomasius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist kein Einzelfall in manchen Ländern, da wird nur ein Test gemacht, und wenn der nicht korrekt gemacht ist, bzw. es nicht wirklich schlüssig war, ist er tot.
In Deutschland zum Beispiel werden mehrere Tests gemacht.
Der Junge kann sich übrigens glücklich schätzen, dass er nicht unter der erde aufgewacht ist...
Kommentar ansehen
07.11.2011 19:26 Uhr von Nudelholz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was für eine schwachsinnige News, dazu unmöglich geschrieben
Kommentar ansehen
07.11.2011 19:49 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt eine Liste von sicheren Todeszeichen, die an sich fast schon jeder Laie kennt, wie Totenstarre oder Totenflecken. Die gängigeren wie fehlender Puls, fehlende Atmung oder niedrige Temperatur gehören aber keinesfalls dazu.
Kommentar ansehen
08.11.2011 01:12 Uhr von Nashira
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
uah: "Ein Arzt hatte ihn zehn Stunden zuvor für Tod erklärt. "

echt tödlich, was hier an Fehlern durchgewunken wird...

der TOD - TOT sein

Himmel, ist das denn so schwer?

[ nachträglich editiert von Nashira ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?