07.11.11 16:32 Uhr
 7.014
 

Skandal in NRW: Lehrerin mobbte Schülerin wegen Hamster aus Schule

An einer Dortmunder Realschule kam es zum Pädagogik-Eklat: Weil die zehnjährige Carina nach den Sommerferien ihren Hamster in die Schule mitbrachte, betitelte deren Lehrerin sie vor der Klasse als Tierquälerin und schloss sie anschließend vom Unterricht aus.

Hintergrund der Aktion war die Bitte der Lehrerin an die Kinder, am nächsten Tag etwas mitzubringen, was ihnen sehr am Herzen liegt. Die Schülerin deutete am ersten Schultag an, ihren Hamster mitbringen zu wollen, was die Lehrerin auch kommentierte: "Das halte ich für keine gute Idee".

"Du bist genauso verlogen wie dein Bruder", rief die Lehrerin auf Nachfrage Carinas, warum sie so reagierte. Dann folgte schließlich der Rauswurf. Die Schülerin musste den neuen Schulweg von 6,5 km zu Fuß bewältigen. Am Tag darauf sollten die Klassenkameraden Aufsätze über die Quälerei verfassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lerchenberg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Skandal, Schule, NRW, Tierquälerei, Hamster
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2011 16:32 Uhr von lerchenberg
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin wirklich schockiert. Wie empathielos kann ein Mensch eigentlich sein? Leider war es mir nicht möglich, die Fülle an skandalträchtigen Informationen in eine ShortNews zu verpacken... Der Artikel ist sehr lesenswert!
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:40 Uhr von Nerdi
 
+71 | -8
 
ANZEIGEN
pädagoge: ist der ideale beruf, um seine aggressionen auszuleben.
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:54 Uhr von Hawkeye1976
 
+58 | -28
 
ANZEIGEN
Tja: wieder ein Beispiel das bestätigt, dass der Lehrerberuf seit Jahrzehnten schon ein Auffangbecken für Versager, Arschlöcher und Vollidioten ist.
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:09 Uhr von DaBenji
 
+63 | -4
 
ANZEIGEN
Schon einmal etwas von über einen Kamm scheren und pauschalisieren gehört?

Fragt eure Kinder, wer ihr Lieblingslehrer ist und hört ihnen mal zu. Es gibt ganz wunderbare und talentierte Lehrer, die dieses schlechte Lehrerbild und diese Vorurteile nicht verdient haben.

Nur weil es inkompetente Lehrer - gibt wie übrigens in jedem Beruf -, sind längst nicht alle so.
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:09 Uhr von 619er
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Hamster: sind doch nur nachtaktiv oder? warum kaufen Eltern solchte Tiere, wenn eh nur nachts aus dem Nest rauskommen um zu essen.
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:11 Uhr von thugballer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
nicht alles so: ja, das Problem ist nur, dass bei Lehrern die unschuldigen Kinder die inkompetenten abbekommen und drunter zu leiden haben
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:14 Uhr von Dracultepes
 
+24 | -23
 
ANZEIGEN
Mobben?

Warum weil die Lehrerin weiss das Hamster Nacht und Dämmerungsaktiv und keine Kinderkuscheltiere sind?

Ich kann mir auch vorstellen das diese Göre zuhause so nen geilen Hamsterball hat und diese super coole Röhren.

Das ist alles nunmal Tierquälerei und zwar noch eine Stufe größer als diese Viecher in Käfigen halten.

Die Lehrerin hatte doch klar gemacht wie sie darüber denkt.

Es ist nunmal ein Unterschied ob man einen Hamster oder einen Hund mit zur Schule bringt. Scheiße selbst bei manchen Hunden müsste ich mir das überlegen.

Edit:

Gerade sogar in der Quelle gelesen dass das arme Tier in solch einem "Race Ball" war. Und die Zeitung scheint das gut zu finden, weil man ihn ja handelsüblich kaufen kann.

Die Lehrerin ist allerdings auch nicht die hellste. So eine hatte ich auch. Und ich hatte meinen Spaß ihr jedesmal eine reinzuwürgen. Anstatt dieser Hetzjagt wäre aufklären wohl besser gewesen.

Das arme Tier.

[ nachträglich editiert von Dracultepes ]
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:21 Uhr von U.R.Wankers
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
früher gab es sadistische Lehrkörper: zum Beispiel Grundschullehrer, die zur Züchtigung die Jungs an den Ohren und die Mädchen an den Zöpfen hoch gehoben haben.

Zu Bestrafung gab es in Stufe eins mit den Lineal auf die Handflächen, in Stufe zwei auf die Fingernägel.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:46 Uhr von Katzee
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ DaBenji: Leider scheinen Lehrer wie in dem Artikel beschrieben eher die Regel als die Ausnahme zu sein. Wenn ich mir den Ärger ansehe, den ich schon mit diesen Herrschaften hatte, um meinen Kindern zu ihrem Recht zu verhelfen, dann wundere ich mich nicht, dass die Schulen so schlechte Lehrleistung vorzuweisen haben. Lehrer, die bereits in der Grundschule ihre Schüler anbrüllen, ihnen an den Kopf werfen, sie seien asozial und würden es ohnehin zu nichts bringen (bei einem Notendurchschnitt von 2,0) etc.
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:47 Uhr von LoneZealot
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
nicht ungewöhnlich: Wer quälen will, wird Lehrer.

Fakt ist, Schüler werden mehr von Lehrern gemobbt als von Mitschülern, als Eltern ist man hilflos, Lehrer haben die Allmacht in der Schule.

Was viele nicht wissen, Lehrer können Eltern Hausverbot erteilen wenn sie sich durch die Anwesenheit von Lehrern auf dem Schulgelände irgendwie gestört fühlen.
Lehrer haben einen kompletten Freibrief auf die Kinder und können ihnen beibringen was und wie sie wollen, eine wirkliche Kontrolle gibt es nicht.
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:50 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:56 Uhr von FunkyVogelfutter
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Mir ist das als angehender Erzieher doch sehr peinlich für meinen Berufsstand.

Selbst wenn es Tierquälerei war, hat sie mehr als falsch agiert. Daraus hätte sie ein kleines Projekt gestalten können zum Thema Tierschutz im Allgemeinen und insbesondere für Haustiere um die Kinder zu sensibilisieren.

Und meiner Meinung nach ist alles was über Hund und Katze hinausgeht sowieso schwierig. Ich mein wie will man denn z.B. ne Schildkröte oder Reptilien artgerecht halten ?!

Als Pädagoge soll man ja immer wertschätzend sein, aber die Lehrerin hat scheinbar nicht mehr alle Latten am Zaun.
Kommentar ansehen
07.11.2011 18:37 Uhr von LhJ
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
oha ich sehe schon, Shortnews ist von Öko Tier Emzanzen unterlaufen worden.
Krass, was hier so losgelassen wird.
"Sklaverei" ... ich weiß nicht ob ich darüber lachen oder weinen soll.

Was ihr vergesst: das kleine Mädel ist 10. Was wusstet ihr denn schon so, mit 10?
Und Hamster halten ist generell Tierquälerei, weil es nachtaktive Tiere sind?

Riss im Schädel? Auch solche Tiere können sich dem Tagesablauf von ihrem "Herrchen" durchaus anpassen, ohne das sie gleich andauernd kotzen müssen und qualvoll verenden. Ja, geht tatsächlich.
Als ich klein war, hatte ich auch Hamster und die kamen immer mit ganz verschlafenen Äugchen aus ihrem Häuschen wenn ich von der Schule Heim kam und dann gabs was zu essen und dann durften sie rumlaufen. Ich hatte sogar ein paar Bücher über Hamster und wisst ihr was? Da stand nix davon das es schlecht für die Tiere ist, wenn sie ihren Tagesrhytmus umstellen. Natürlich kann man in ein Buch viel schreiben, wenn man es verkaufen will.
Aber ihr erwartet nicht echt von einer 10 jährigen, da zu differenzieren, oder?

Geht lieber wieder mit euren Blumen reden.
Kommentar ansehen
07.11.2011 18:51 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
hat sie das tier nun geqäult oder nicht? ^^
Kommentar ansehen
07.11.2011 19:37 Uhr von tsffm
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der Quellseite ist der Kommentar # 30 von FUBAR am besten. Ich liege jetzt noch unter dem Tisch. Zum Thema Tierquälerei kann ich nur sagen das jegliche Tierhaltung irgendwie nicht artgerecht ist. Sei es die Katze, die den ganzen Tag auf der Fensterbank sitzt und raus schaut weil sie nicht weiß was sie sonst machen soll oder der Hund, der den ganzen Tag alleine zu hause ist weil´s Herrchen oder Frauchen berufstätig ist. Von Aquarien will ich jetzt mal gar nicht reden. Die Reaktion der Lehrerin kann man allerdings auf keinen Fall gutheißen.
Kommentar ansehen
07.11.2011 19:47 Uhr von Jones111
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Obwohl es nicht gut für den Hamster ist, über 7 Kilometer (hin und zurück) in einer Kugel durch die Gegend geschüttelt zu werden, hilft die Reaktion der Lehrerin hier nicht. Sicher ist es wichtig, Tiere möglichst artgerecht zu halten, aber bei einer 10-jährigen so auszurasten, ist übertrieben und nutzt dem Hamster wenig.

@WO4y9mgwZ:
Ich wette, unsere Kaninchen hatten es bei uns besser, als in freier Wildbahn: Regelmäßig frisches Grünfutter, freie Bewegung im Garten. Ab und an Obst, keine Gefahr durch Fressfeinde und Tod durch Altersschwäche.

@FunkyVogelfutter:
Man kann fast jedes Tier artgerecht halten. Wenn natürliches Verhalten nicht möglich ist, muss dies durch Spiel und Übungen (laufen, jagen, fliegen, graben...) wieder ausgeglichen werden.
Übrigens muss ich dir auch wegen des Hundes / der Katze widersprechen. Man kann nicht erwarten, dass Kinder grundsätzlich mit ´unproblematischen´ Tieren besser umgehen können, denn dazu müssen sie wenigstens grundlegend verantwortungsvoll und einfühlend handeln können. Ich habe vor einigen Jahren von einem Fall erfahren, als ein Kind seine Katze an einen aufgedrehten Heizkörper festgebunden hat. Als die Katze tot war, hat es eine neue bekommen. Sicher ist das nur ein Fall unter vielen, aber selbst Erwachsene gehen oft unverantwortlich mit Tieren um.
Kommentar ansehen
07.11.2011 19:53 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@LhJ: "Und Hamster halten ist generell Tierquälerei, weil es nachtaktive Tiere sind?"

Ja Tiere halten ist nicht das gelbe vom Ei. Allerdings sind diese Race Bälle die reine Qual für diese Tiere.

Und solch ein Tier in diesem verkackten Ball aus dem es nicht rauskommt auchnoch rumzuschleppen in die Schule wo es laut ist, das ist unverantwortlich. Und natürlich ist da nicht die dumme Göre gefragt sondern die Eltern. Aber die scheinen sich auchnicht informiert zu haben. Weil Hamster sind ja soooooo süß die müssen ja einfach für Kinder sein.

Und ganz ehrlich, Schlafrhytmus auf Tag umstellen? Ja ne is klar. Die Frage ist eher könntest du schlafen wenn du ein super gehör hast und jemand ins Zimmer getrampelt kommt und da halli galli macht. Dazu kommt das auch Tagaktive Menschen ihren Rhytmus auf Nacht oder Schichtarbeit umstellen können. Die Resultate siehst du dann in den Schlaflaboren mit Schlafstörungen und Folgeerkrankungen.

Lieber ne Öko Emanze mit Ahnung als nen geiler Checker ohne. Das ist halt das Problem mit dummen Leuten. Es wird was angeschafft ohne nachzudenken.
Kommentar ansehen
07.11.2011 20:25 Uhr von Drumming
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@619er: Jeder der schonmal einen Hamster hatte weiß, dass die keinen richtigen Schlafzyklus haben :) Die pennen mal tagsüber ne stunde...dann nachts 2... und dann wieder andersrum.
Kommentar ansehen
07.11.2011 20:41 Uhr von KingPiKe
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Dracultepes und co: Was geht denn in euren Köpfen vor? Durftet ihr keine Haustiere haben, als ihr klein wart und deshalb sind alle Menschen mit Haustieren Tierquälter?

Wie ihr vielleicht gelesen habt, sollte das Mädchen etwas mitbringen, was ihr am HERZEN liegt. Da hat sie sich für ihren Hamster entschieden... das Mädel ist 10 gewesen. Da muss die Lehrerin mit solchen Themen anders umgehen, als sie aus der Klasse zu schmeißen. Wahrscheinich Mitgleid bei PETA, anders kann ich mir das Verhalten nciht erklären.
Kommentar ansehen
07.11.2011 21:46 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ KingPiKe: Und nur weil es das Kind so toll findet ihren Hamster durch die Gegend zu schleppen muss das toll sein? Das Kind kann da nichts für, außer das es anscheined die Lehrerin nicht verstanden hat. Die Eltern sind die Schuldigen, und?

Und hast du auch irgendwelche anderen Argumente auf Lager als irgendwelche Vermutungen und dummes Palawer hin zu beleidigungen?

Und keine Angst wir hatten Katzen, Hunde, Pferde, Vögel. Und man quält Tiere einfach nicht.

Und keine Angst ich esse auch Fleisch. Trotzdem muss man die Kühe auf dem Weg zum Schlachten nicht durch halb Europa karren und dann auchnoch quälen bis man sie tötet.

Aber vllt hängt das auch mit der Bildung zusammen das es für mich falsch ist Tiere zu quälen und für andere nicht. Aber wahrscheinlich wollen mir jetzt alle erzählen das Hamster diese Kugeln lieben. Und das die Leute die diese Dinger auf die Liste des Tierschutzwiedrigen Zubehörs gesetzt haben alles Peta Greenpeace Rettet die Wale Öko Terror Islam Nazi Aktivisten sind.
Kommentar ansehen
07.11.2011 21:57 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: "Und nur weil es das Kind so toll findet ihren Hamster durch die Gegend zu schleppen muss das toll sein? Das Kind kann da nichts für, außer das es anscheined die Lehrerin nicht verstanden hat. Die Eltern sind die Schuldigen, und?"

Nein, das ist nicht toll. Habe ich auch nirgends behauptet.
Aber es ist ein Kind gewesen. Es wusste es nicht besser.
Die Eltern hätten da einschreiten müssen auch das ist richtig. Trotzdem sit es nciht ok, dass die Lehrerin so reagiert hat. Darum geht es hier.

"
Und hast du auch irgendwelche anderen Argumente auf Lager als irgendwelche Vermutungen und dummes Palawer hin zu beleidigungen?"

Ach... ich zitiere:

"Und natürlich ist da nicht die dumme Göre[...]"

Soviel zu Argumenten und Beleidigungen du Held.


"Und keine Angst wir hatten Katzen, Hunde, Pferde, Vögel. Und man quält Tiere einfach nicht.

Und keine Angst ich esse auch Fleisch. Trotzdem muss man die Kühe auf dem Weg zum Schlachten nicht durch halb Europa karren und dann auchnoch quälen bis man sie tötet. "

Da stimme ich dir zu. Aber ich bin mir sicher, dass es nciht ihre Absicht war bzw ihr nicht bewusst war, dass das Tier die Reise wahrscheinlich nicht so toll fand.

"Aber vllt hängt das auch mit der Bildung zusammen das es für mich falsch ist Tiere zu quälen und für andere nicht. Aber wahrscheinlich wollen mir jetzt alle erzählen das Hamster diese Kugeln lieben. Und das die Leute die diese Dinger auf die Liste des Tierschutzwiedrigen Zubehörs gesetzt haben alles Peta Greenpeace Rettet die Wale Öko Terror Islam Nazi Aktivisten sind. "

Quälerei ist falsch, da hast du recht. Hat hier auch keiner bestritten. Hier geht es aber um die Vorgehenseise der Lehrerin. Diese hätte es dem Mädchen ordentlich erklären müssen, so wie man es als Pädagoge auch gelernt hat, und nicht irgendwelchen Mist wie "Lügnerin" an den Kopf werfen.
Kommentar ansehen
07.11.2011 22:03 Uhr von Nothung
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wieviel Empathie hier ein Hamster erhält: und wie wenig ein armes zehnjähriges Mädchen, das von einer psychopatischen Lehrerin auf mieseste Weise in aller Öffentlichkeit fertig gemacht wurde. Die auch noch die MitschülerInnen gegen die Schülerin aufzuhetzte, zu einem Tribunal antreten ließ und damit pädagogische Nichteingnung bewies. Die Kleine wußte es nicht besser und hat bestimmt nicht Freude daran, ihren Hamster zu quälen. Eine Pädagogin, die diesen Namen verdient, hätte Aufklärungsarbeit geleistet statt Psychoterror anzuwenden wie diese Ökofaschistin. Übrigens, ihr lieben Tierfreunde, die ihr euch Sorgen macht über ein tagsüber gewecktes nachtaktives Tier, schaut bloß nicht darauf, wie Tiere in der modernen Landwirtschaft oder bei Tierversuchen gehalten werden.
Kommentar ansehen
07.11.2011 22:11 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@kingpike: "Die Eltern hätten da einschreiten müssen auch das ist richtig. Trotzdem sit es nciht ok, dass die Lehrerin so reagiert hat. Darum geht es hier."

Hab ich oben in meinem Edit auch geschrieben.

""Und natürlich ist da nicht die dumme Göre[...]"

Soviel zu Argumenten und Beleidigungen du Held."

Dumm ist der der Dummes tut. Und das war dumm.


"Hat hier auch keiner bestritten. Hier geht es aber um die Vorgehenseise der Lehrerin. Diese hätte es dem Mädchen ordentlich erklären müssen, so wie man es als Pädagoge auch gelernt hat, und nicht irgendwelchen Mist wie "Lügnerin" an den Kopf werfen."

Wie gesagt ich habs nicht so ausformuliert, aber ja stimmt. Aber viele hier verteidigen halt das Kind. Das ist völlig unangebracht. Man kann auf der Lehrerin rumhacken soviel man will, die hat mist gebaut und ist da völlig falsch rangegangen. Besonders Sachen persönlich zu nehmen.

Allerdings gibt es hier dann x posts die einem weissmachen möchten dass das ja nicht so schlimm war. Es war schlimm und auch der erste Teil der Reaktion war richtig. Allerdings hätte das Kind dann ins Sekretariat gehört und die Eltern angerufen. Sie nach Hause laufen zu lassen ist eher unverantwortlich
Kommentar ansehen
07.11.2011 23:16 Uhr von DaBenji
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Katzee: Das Problem ist, man kriegt es eh nur mit, wenn man von schlechten Lehrern hört.
Die guten Lehrer gehen da hoffnungslos unter.
Oder gibt es Nachrichten, wenn mal ein Lehrer besonders gut unterrichtet? Natürlich nicht. Man kriegt nur das Negative, nur die Skandale mit.

Nachrichten sind schlechte Nachrichten. Wer sich ein realitätsgetreues Bild machen will, darf nicht einfach nur Nachrichten stapeln und daran beurteilen.
Ansonsten wären alle Männer Vergewaltiger, alle Pastoren Kindesmissbraucher, alle Ausländer Gewaltverbrecher, alle Mütter Kindesvernachlässigerinnen und alle Lehrer eben Schülermobber und Drangsalierer.

Das traurige ist: Die meisten fallen darauf herein.
Kommentar ansehen
07.11.2011 23:25 Uhr von dommen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die pubertierenden: Vegetarier, die mit ihrem instrumentalisierten Verhalten versuchen, eine Diskrepanz zwischen "Sich" und "der dummen Masse", welcher sie sich überlegen glauben, zu schaffen, sind mal wieder an ihren kindlichen Wort- und Stilmitteln erkennbar. Ihr rebelliert doch nur gegen Mama, Papa und das Reihenhäusschen, ihr naivern Individuen. Aber immer schön den Tierhalter diffamieren, ohne die Situation, in der sich das Kind befindet, auch nur ansatzweise nachvollzieehen zu können. Fahrt zur Hölle ihr Schwätzer! Die Lehrerin ist genau vom gleichen Schlage wie der Rest von euch Ballastexistenzen. Individuen wie ihr, die sich über das Medium Tier von der breiten Masse abgrenzen wollen, um zu demonstrieren, was für tiefsinnige differenzierte Denker sie sind, sind nicht anders als das Tier selber! Wenn ihr so intelligent wärt, wie ihr vorgebt zu sein, würdet ihr scheiss Heuchler selber merkenb, dass das Tier bei euch eine Sekundäre stellung einnimmt. Primär geht es darum, sich in idiotischster, reflexartiger weise als Gutmensch zu profilieren. Oh wie ich euch hasse!

[ nachträglich editiert von dommen ]

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?