07.11.11 15:06 Uhr
 4.700
 

Facebook-Kommentare werden nun auch von Google erfasst

Bisher konnte man Facebook-Kommentare sicher vor der Suchmaschine Google abgeben, denn es war technisch nicht möglich von dieser erfasst zu werden.

Nun kann dies jedoch dank neuer Software passieren, denn Google kann nun auch bisher unzugängliche Kommentare aufstöbern.

Dies könnte für die Facebook-User nun peinliche Folgen haben, wenn Sauf- und Partykommentare demnächst mit vollem Namen auf Google gelistet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Google, Name, Kommentar, Erfassung
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2011 15:26 Uhr von Noquest
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Und? Wer sich im Internet bewegt und dort seine Spuren hinterlässt muss sich im Klaren darüber sein, dass diese Spuren ihn/sie eines Tages auch wieder einholen können.

Das Google nun auch Kommentare von Facebook erfassen kann ist einfach eine technische "Verbesserung" der Software ...
Ob man diese Funktion nun benötigt oder nicht ;)

[ nachträglich editiert von Noquest ]
Kommentar ansehen
07.11.2011 15:45 Uhr von m3r0
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Und? Kann man alles ind en Einstellungen abschalten bei Google erfasst zu werden...wers nicht macht..selber schuld
Kommentar ansehen
07.11.2011 15:55 Uhr von Anne1311
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Google ist kaputt. http://mrdoob.com/...
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:30 Uhr von Kyklop
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Na toll! Jetzt kommt der ganze Facebook-Schrott in den Suchindex.
Da kann sich nun jeder ausdenken, was das bedeutet!
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:31 Uhr von fallobst
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
wer mit dem internet nicht umgehen kann hat pech: ich sehe es nicht ein, dass wegen vollpfosten, die zu dumm sind, um mit ihren daten umzugehen, wieder vernünftige leute gegängelt werden sollen. ich höre schon die inkompetenten versager von politikern nach verboten schreien. wer seine fresse bzw. seine finger nicht still halten kann und alles peinliche in die welt hinausposaunen will, soll das doch tun. ist ein freies land. freie entscheidungen haben aber eben auch folgen, oft genug auch ziemlich negative. das gehört zum leben. ein mindestmaß an eigenverantwortung sollte man den leuten schon zumuten können.

jeder hat die freiheit auch scheiße zu bauen und sich sein leben schwer zu machen. nur will ich nicht wie ein idiot auf eine stufe mit diesen heinos gestellt werden.
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:35 Uhr von Funkensturm
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
ja lol: wenn ma bei Facebook angemeldet ist man sowieso selber schuld auch wenns da einstellungen gibt, glaubt ihr doch selber nich das die 100 % greifen.

Ich bin froh nich bei dem verein angemeldet zu sein.

Grüße
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:36 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Noquest: Für erwachsene mag das plausibel klingen, für die Kids die damit aufwachsen ist die aussage eher utopisch.

Hier muss dringend der Gesetzgeber eingreifen und die Eltern müssen massiv geschult und informiert werden.
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:38 Uhr von hauntedseb
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Nun ist es aber doch nicht zu viel verlangt, eine Plattform mit seinem Freundes- und Bekanntenkreis nutzen zu wollen, ohne ständig Gefahr zu laufen, dass unterschwellig einnschlägige Funktionen plötzlich greifen, ohne dass der Nutzer darüber informiert, geschweigedenn gefragt wird, ob er diese nutzen möchte oder eben nicht.
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:44 Uhr von Fbnt
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Für alle:

Rechts Oben -> Privatsphäre-Einstellungen -> Anwendungen, Spiele und Webseiten -> Einstellungen bearbeiten -> Öffentliche Suche -> Einstellungen bearbeiten

Da könnt ihrs deaktivieren...
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:45 Uhr von m3r0
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ cortexiphan. öffentliche suche bei facebook deaktivieren und das problem hat sich erlegdigt... außerdem wer sachen in nem öffentlich portal postet die da nich hingehören,der gehört erwischt von allem und jedem
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:52 Uhr von fallobst
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
aggronaut: jaja, der tolle gesetzgeber, dem außer stop-schildern und die gängelung von allen erwachsenen und vernünftigen leuten nichts einfällt. du hast schon recht, was die kinder und die oft sträftlich ahnungslosen und leider deshalb weniger fürsorglichen eltern angeht. wem sein kind was bedeutet, der erkundigt sich auch nach gefahren. die eltern sind keine mediziner und wissen doch sehr oft mehr über mögliche kinderkrankheiten als z.b. kinderlose. wieso soll so etwas nicht beim internet funktionieren?

aber das jeden ankotzende paradox ist doch:

einerseits will man freiheit ohne ständige einmischung und verboten von seiten des staates und andererseits schreien viele selbst bei simpelsten entscheidungen nach dem staat, der dann wiederum nur mit idiotischen verboten für alle antwortet. man kann nicht immer gedankenlos vor sich hinleben und dann immer erwarten, dass papa staat für einen in die bresche springt und einem alles vorkaut. das einzig dekadente bei uns finde ich diesen totalen mangel an selbstständigkeit bei so vielen. alles muss der staat einem hinterher tragen, aber dass der staat sich dann logischerweise auch viel mehr in das leben von einem einmischt passt den meisten dann doch nicht. aber wer immer hilfe schreit bekommt am ende hilfe. nur oft nicht die hilfe, die man will, sondern eine halbherzige, undurchdachte hilfe, die am ende oft mehr schadet als nützt und die leute in ihrem zustand der hilflosig- und unselbstständigkeit lässt.
was den politikern auch gerade recht kommt, denn dumme schafe folgen einem immer am schnellsten und leichtesten.

"der weg zur hölle ist mit guten absichten gepflaster" (sprichwort)
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:54 Uhr von Chuzpe87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Google Facebook: Also wenn man demnächst bei Google "2 Girls 1 Cup" eingibt, dann bekommt man erst mal 142098 Facebook Statusmeldungen mit "bin kurz kacken" .. "bin aufm Scheißhaus" ...

Super sinnvoll!

Nee, doch nicht!

Außerdem kann man die Kommentare als "Nicht Freund" gar nicht sehen. Booqööök!
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:33 Uhr von Tuvok_
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: die eine Datenkrake saugt die andere Datenkrake leer...
Na klasse.. wat´n Glück das ich diesem ganzen Social kram
von Anfang an nichts abgewinnen konnte...
Aktiver Facebook Verweigerer !
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:35 Uhr von limasierra
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Kyklop: Ja, irgendwie denke ich, dass das viele Konflikte zwischen Jugendlichen erzeugen könnte. Fördert dieses Stalkergehabe... Google und Facebook arbeiten wohl an so ner Art Internetstasi, in welchem Umfang auch immer.
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:42 Uhr von Kampfguppy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin stolz auf meine Sauf und Partykommentare :D
Kommentar ansehen
07.11.2011 18:23 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chuzpe87: Ja und?

Selbst wenn dann nur noch solche Kommentare erscheinen. Du willst uns doch jetzt nicht erzählen, dass dein gesuchtes Video mehr Nährwert besitzt?
Kommentar ansehen
07.11.2011 18:28 Uhr von Norman-86
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ganze ist doch nur gemacht wurden um mehr Werbung für Facebook zu machen, da werden reichlich an Milo.. zusammen kommen an einträge bei Google..

Das ganze hat dann den einen sin noch, das man dadurch gut Gelder machen kann durch geschaltete Partner Werbung.

Wenn User schlau wären bei Facebook kann man das gut ausnutzen für nebenverdienst :D

Um werbung muss man sich ja nicht mehr kümmern.. macht ja Facebook und google dann automatisch.. Gut verlink kann man gut geld machen ;)

Minimale Proggi kenntnisse muss man nur haben..
Kommentar ansehen
07.11.2011 21:54 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stasi Online!
Kommentar ansehen
07.11.2011 22:51 Uhr von marcells
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm Private Kommentare bleiben weiterhin privat. Es geht um die Kommentare die im Facebook Social Plugin, welches viele Webseiten einsetzen, angezeigt werden.
Aber die sind ja auch öffentlich auf den jeweiligen Seiten einsehbar. Das einzige was Google gemacht hat, ist, dass auch solche Daten, welche dynamisch nachgeladen werden, durchsucht werden können. Mehr ist nicht passiert und mehr hat sich nicht geändert. Das hat auch nix mit Facebook im Speziellen zu tun.

Dem TAZ-Redakteur war anscheinend etwas langweilig.

Hier ist der Link zum offiziellen Blog-Post von Google: http://googlewebmastercentral.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
07.11.2011 23:07 Uhr von Miauta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Fbnt: Ja nur leider werden dadurch die Komentare NICHT deaktiviert! Habe selbst den Haken da schon seit Monaten draußen und die Beiträge die ich vor wenigen Wochen bei öffentlichen Gruppen verfasst habe, konnte ich per Google finden!

Ätzend! Bin ja sonst nicht so spießig, aber da hört bei mir der Spaß doch iwie auf.
Kommentar ansehen
08.11.2011 00:02 Uhr von kleefisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer: sich bei facebook anmeldet ist selbst entschuld. Dieses Netzwerk ist doch so löchrig wie Schweizer Käse.
Kommentar ansehen
08.11.2011 07:25 Uhr von d-fiant
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist für mich ein Grund: aus Facebook auszusteigen obwohl ich es bisher gerne genutzt hab.

Ich möchte nicht dass meine Kommentare in Facebook Gruppen die ich machen für alle Welt sicht- und suchbar gemacht werden!
Kommentar ansehen
08.11.2011 09:44 Uhr von pull0verschwein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
simples grundprinzip wenn man im internet für einen service/programm/etc. nicht zahlen braucht, dann ist man kein user, sondern das produkt!

diese kurze überlegung vor jeder anmeldung spart jede menge unerwarteten ärger. ;)

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?