07.11.11 11:58 Uhr
 532
 

Vatikan: Demonstrantin entblößt nach Papst-Gebet ihre Brust und wird festgenommen

Die feministische ukrainische Bewegung Femen sorgte bereits in allerlei Städten mit ihren barbusigen Protestaktionen für Aufregung.

Nun entblößte sich eine Aktivistin sogar auf dem Petersplatz im Vatikan, kurz nachdem Papst Benedikt XVI. sein Angelus-Gebet gesprochen hatte.

Die junge Frau riss sich ihr transparentes Kleid vom Leib und hielt ein Schild mit der Aufschrift "Freiheit für Frauen" hoch. Die Feministin wurde sofort festgenommen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Protest, Papst, Brust, Aktion, Vatikan, Gebet, Femen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2011 12:04 Uhr von lina-i
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Wie bitte? Männer sollen ihre "Dicken" nicht in Gummitüten verpacken, damit die Vermehrung der Menschheit ungebremst von statten geht und Frauen werden verhaftet, wenn sie genau das auch tun (ein Latexverhüterli ausziehen)?

Oder war nur das Schild zu Männerfeindlich?
Kommentar ansehen
07.11.2011 12:07 Uhr von Bayernpower71
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
ich würde ihr: Asyl gewähren (auf meine Kosten natürlich) ^^
Kommentar ansehen
07.11.2011 12:15 Uhr von Mui_Gufer
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
die polizei hat sie festgenommen.
besser wäre gewesen, man hätte sie fest genommen.
Kommentar ansehen
07.11.2011 12:16 Uhr von zkfjukr
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
kranke weiber: und mit diesen news geben wir ihnen auch noch was sie wollen

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?