07.11.11 07:02 Uhr
 8.670
 

Miami: Mann starb beim Renovieren - 60.000 Bienen lebten in seinem Haus

Eine Tochter fand ihren Vater in Miami tot auf. Sein Haus war mit Tausenden von Bienen verseucht, die sich innerhalb der Hauswände eingenistet hatten. Ein Spezialist fand dort 60.000 Bienen.

Donald Mason (49) wurde in seinem Schlafzimmer aufgefunden. Er war gerade dabei, sein Haus zu renovieren, wenn auch nur mit einem begrenzten Budget.

Nach Aussagen seines Bruders fiel er vom Stuhl, als er sich mit einem Schwarm Bienen herum schlug. Er wollte sie mit einem Nebelspray bekämpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Haus, Miami, Biene, Schwarm
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2011 07:56 Uhr von Teitei
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
Mir tut der Mann leid: und genauso die Angehörigen. Mein Beileid.

Es ist sicher nicht schön, auf diese Art zu sterben, wenn man von Tausenden von Biene angegriffen wird.

Das ist ja wie beim Horrorfilm "Angriff der Killerbienen"

Und ja, ich weiß, dass Bienen normalerweise friedlich sind.

[ nachträglich editiert von Teitei ]
Kommentar ansehen
07.11.2011 08:39 Uhr von no_trespassing
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Horror pur: Wir haben auch immer wieder mal Wespennester rund ums Haus. Eines hab ich mal mit einem Wasserschlauch geflutet.
Kommentar ansehen
07.11.2011 09:47 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Teitei: Hierzulande sind Bienen normalerweise Friedlich.

Allerdings haben die in den Staaten in machen Regionen ein echtes Problem mit wirklichen Killerbienen.

Die sind ein Ergbnis aus einer Kreuzung einheimischer Bienen und importierter Bienen, die ihren Besitzern entkommen sind. Und die tragen den Namen leider zu Recht.
Kommentar ansehen
07.11.2011 10:26 Uhr von U.R.Wankers
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
ein bienennest mit nebelspry bekämpfen: ohne Schutzkleidung, das ist schon.... ungeschickt.

gestorben ist er auch nicht an den Bienen, sondern an der Kopfverletzung die er sich zugezogen hat, als er vom Stuhl gefallen ist.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
07.11.2011 10:35 Uhr von Doloro
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
"Er war gerade dabei, sein Haus zu renovieren, wenn auch nur mit einem begrenzten Budget. "

Wieso erwähnt man sowas? Tut doch nichts zur Sache.
Kommentar ansehen
07.11.2011 11:01 Uhr von Rififi
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.11.2011 11:44 Uhr von Der_Norweger123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ri fi fi: Sei nicht so pingelig.

Hier ist es leider üblich das man nicht immer alle informationen bekommt, und wegen die 900 zeichen begrenzung kann man ja auch kein Roman schreiben.

Dieser Nachricht war ja verhälnismäsig niveauvoll. xD
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:02 Uhr von Bluti666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mit Bienen verseucht? Seit wann sind Bienen eine Seuche? Stirbt die Biene, stirbt der Mensch! Und mir tut dieser Idiot keineswegs leid, er wird sicher nicht erst zur Renovierung bemerkt haben, das Bienen in seinen Wänden hausen. Da muss ein Fachmann ran und kein Laie mit Nebelspray (was auch immer das ist)!

Diese News könnte zudem echt von einem Kindergartenkind stammen!
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:35 Uhr von brainbug1983
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Wenn bei uns nen Orkan mit der Stärke über ne Stadt fegen würd, wär der Schaden wohl um ein vielfaches höher. Klar sind da viele Gebäude nur aus Holz gebaut, aber das bringt auch den Vorteil das der Schaden eben nicht so groß ist wenn das ganze Haus zusammenfällt.
Kommentar ansehen
07.11.2011 20:30 Uhr von Metalian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rififi: "Seit wann sind Bienen giftig?"

Schon immer?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?