07.11.11 06:27 Uhr
 8.236
 

Handys bald ohne SIM-Karte?

SIM-Karten werden vom Handynetzanbieter verkauft und mit diesem kleinen "Chip" kann man Telefonieren, ins Internet gehen, sein Guthaben abrufen und so weiter.

Laut Gerüchten versucht Apple den kleinen SIM-Karten "Chip" Vergangenheit werden zu lassen und stattdessen eine virtuelle SIM zu entwickeln. Apple will erreichen, Platz im Handy zu sparen und somit auch die Entwicklungskosten.

Ein kürzlich aufgetauchtes Patent zeigt, wie diese virtuelle SIM-Karte funktioniert. Die virtuelle SIM-Karte ist ein fest eingebauter Speicherbereich, bei dem alle Informationen drauf sind. Mobilfunkanbieter sind aber noch gegen diese Idee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GouJetir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Entwicklung, Karte, SIM, SIM-Karte
Quelle: www.games-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2011 06:27 Uhr von GouJetir
 
+6 | -75
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.11.2011 06:43 Uhr von DuncanGallagher
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
Also telefonieren wir weiterhin mit Sim Karte da ein Patent von Apple ein Widerspruch zu "Handys" ohne Sim Karte ist. ^^
Kommentar ansehen
07.11.2011 07:26 Uhr von Marco Werner
 
+72 | -5
 
ANZEIGEN
Patent von Apple: Wieso sagt mir mein Gefühl,daß das nicht unbedingt zum Vorteil des Kunden gedacht ist ? Auf die Art könnte Apple z.B. den Weiterverkauf gebrauchter Geräte verhindern,weil `man dann auch Einfluß auf die "Registrierung" des Handys hat. Anders gesagt: Apple kann dann verhindern,daß man ein gebrauchtes iPhone erwirbt und mit einem Provider seiner Wahl betreibt.
Kommentar ansehen
07.11.2011 07:50 Uhr von BalloS
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
hahahahaha: Apple ist so lächerlich.

Damit ist jeder Apple-Verblendeter an sein iPhone gebunden. Keine Chance mehr dann ein gebrauchtes Gerät zu benutzen, oder eins zu verkaufen.

Sehr clever, aber ich denke nicht, dass auch nur irgendein anderer Hersteller auf diesen bekloppten Zug aufspringen würde. Ich denke eher, dass der Verkauft neuer "Handys" mit Einführung dieser Schnappsidee sehr stark zurück gehen wird, da der Kunde gerne ungebunden und frei in seinen Entscheidungen ist.

Ich will in meinem "Handy" auch jede Simkarte reinprügeln können, wie ich das für richtig halte.
Kommentar ansehen
07.11.2011 08:00 Uhr von Slingshot
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Absolut beschissene Idee. Bisher kann ich die SIM-Karte bei meinen Geräten hin und herwechseln wie es mir beliebt. Nach der neuen Methode ist dass dann nicht mehr möglich. Verwendung nur noch, wenn der Vertrag läuft. Wechsel des Anbieters ausgeschlossen.
Kommentar ansehen
07.11.2011 08:29 Uhr von KingPiKe
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Auweia "sein Guthaben abrufen und so weiter. "

Solche Redewendungen haben in einer NEws nichts verloren ;)
Kommentar ansehen
07.11.2011 08:34 Uhr von Dark_Apollo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn das mal keine Herausforderung: für diverse Technikfreaks sein wird, dieses "Branding" aus den Speicherbereich zu löschen. Mißbrauch dirch auskopieren dieses Speicherbereiches wird meiner Meinung leicht(er) gemacht ... muß aber nicht.

An sich aber halte ich diese Idee der SIM Karten Emulierung im Speicher gar nicht mal so schlecht. Wo eine Karte simuliert wird, könnten rein theoretisch auch zwei oder mehrere Karten emuliert werden. Brauchbare Funktelefone mit 2 SIM Slots sind einfach zu wenig vertreten, bzw. gar nicht vorhanden. Natürlich werden jetzt wieder einige sagen, "Wer braucht das?" Es gibt genug Gründe warum man 2 Funktelefone braucht. (Arbeitstelefone, Telefone mit SIM Karten von ausländischen Providern ec ec)

Der größte Pferdefuß ist natürlich, daß Apple auf dieses Patent sitzen wird wie die Gluck auf de Eier. Selbst wenn Androidentwickler für die SIM Karten Emulation vollständig eigenen Code schreiben sollte, wird Apple die Patentkeule schwingen.
Mfg d_a
Kommentar ansehen
07.11.2011 08:37 Uhr von Norman-86
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Genau virtuelle SIM-Karte, hauptsache alle Daten aufen Handy haben.. eventuell noch ne Nutzungsbedingung eingehen das die alle Daten abrufen dürfen für angebliche Statistiken.

Und nachher herrausstellt das die abfragen auf sämpliche daten bezogen ist.. Fotos, Nummer, Namen, Videos usw.

Würde mich nicht jetzt schon wundern wenn so etwas implatiert ist bei den alten Handys..
Kommentar ansehen
07.11.2011 08:55 Uhr von obelixv8
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dann: kann man aber nicht mal eben schnell die Nummer wechseln,
außerdem lässt sie so viel besser der weg den das handy geht viel besser verfolgen deswegen werde ich kein handy mehr benutzen wenn es soweit kommt
Kommentar ansehen
07.11.2011 08:56 Uhr von 3i5bi3r
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
"Apple will erreichen, Platz im Handy zu sparen und somit auch die Entwicklungskosten. "

:D:D Jaa....eine SIM-Karte braucht bekanntlich auch den meisten Platz im Handy....
Kommentar ansehen
07.11.2011 09:20 Uhr von Daeros
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
maaann: 1. Ist die News nicht wirklich gut geschrieben.
2. Ist das Käse von gestern, da gabs schon beim iPhone 4 die Diskussion.
Kommentar ansehen
07.11.2011 09:24 Uhr von Seb916
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
das spart 5 CENT in der Produktion bringt im Verkauf aber 100e Mrd Dollar / EUR Erlös, weil kein Kunde mehr mal eben so sein Telefon gebraucht kaufen kann oder mal eben den Anbieter wechseln kann.
Aber auch das werden die Apple Jünger in Kauf nehmen :-)
Kommentar ansehen
07.11.2011 09:31 Uhr von Suppen.Kasper
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Apple mit der nächsten, extrem beschissenen Idee um den Kunden um ein Stück Freiheit zu beschneiden.

ICH entscheide WELCHEN Anbieter ich mit MEINEM Smartphone/Handy benutze und nicht ihr!
Kommentar ansehen
07.11.2011 11:53 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Oberlehrer: schon schreibt, wenn es dynamisch ist, dann ist es doch gut.

Angenommen man hat nen Key von seinem Anbieter. Dann könnte man beim Start des Handys den eingeben, der geht dann ins Internet läd sich die paar KB runter speichert sie und schon hat man den Vertrag von XY auf dem Handy, wenn man nen anderen Key eingibt, hat man eben den vom Anbieter YZ usw. natürlich wird aber die Entwicklung wieder gehemmt, da es ein Patent ist, welches die Konkurrenz in der Weiterforschung einschränkt.

Ich habe mir übrigens unsere Sonne und die Luft zum Atmen patentieren lassen, also bitte alle aufhören meine Erfindung zu nutzen :-)
Kommentar ansehen
07.11.2011 12:00 Uhr von bimmelicous
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ach Leute: erstmal ist das Patent schon alt. Die gleiche Diskussion gab es vor einigen Monaten schon einmal.

Und: Apple will damit dem Kunden eben MEHR Freiheit lassen, da er so die Möglichkeit hat ständig nach Belieben den Anbieter zu wechseln. Von einer festen Providerbindung war nie die Rede. Es soll viel mehr dazu führen, dass das aktuelle und veraltete Model der 2-Jahresverträge endlich abgelöst wird.

Aber bashed nur drauf los ohne euch auch nur für 2 Sekunden Gedanken gemacht zu haben.
Kommentar ansehen
07.11.2011 12:27 Uhr von Marco Werner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@bimmelicous: Und bei einem Handy mit SIM ist das genau WESHALB nicht möglich ?
Kommentar ansehen
07.11.2011 13:30 Uhr von bimmelicous
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@marco werner: hab ich behauptet, dass es mit einer sim nicht möglich ist?

Ich habe lediglich gesagt, dass es deutlich einfacher wird. Wenn ich zuhause innerhalb weniger Minuten den Provider oder Tarif wechseln kann find ich das gut. Ich müsste nicht mehr in einen Shop laufe, wo mit ein inkompetenter o2-Mitarbeiter vollschwallt oder tagelang auf die neue Sim warten, die ich dann auch noch per ident-check entgegen nehmen muss.
Kommentar ansehen
07.11.2011 13:47 Uhr von Ali Bi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL bei Apple darf man ja bald nur noch entscheiden:

"MIT KARTE ODER BAR!?"

Oder kann man auch mit "itunes Karten" zahlen.

Aber es bringt ja eh nichts, wenn 3 Mrd. AppleFanBoys das akzeptieren ist das "GEKAUFT"
Kommentar ansehen
07.11.2011 15:52 Uhr von knuddchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde dies auch nicht toll. Gerade Zeus spricht es schon an, wenns Handy mal streikt. Was ist dann mit den Telefonnummern die man im Handy gespeichert hat bzw. auf der Simkarte. Wenn das Handy dann futsch ist, kommt man nicht an diese ran, was ist dann?
Kommentar ansehen
07.11.2011 16:13 Uhr von Creme de la Creme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit: würde nicht mal Apple durchkommen, wenn es wirklich verhindern könnte, dass Gebrauchtgeräte weiterverkauft werden können.

Ansonsten ist das doch eine nette Sache. Statt SIM-Wechsel eindach die SIM-Nr. und die PIN dazu eingeben.
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:44 Uhr von bimmelicous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zeus: Da gebe ich dir recht. Schnell die Sim wechseln falls das Telefon kaputt geht ist dann nicht, das stimmt.

@knuddchen: Wer, der solch ein Telefon nutzt, hat seine Kontakte denn noch auf einer Sim gespeichert und vor allem NUR dort? Es ist doch eh alles synchronisiert. Weg wäre dann gar nichts.

@creme de la creme: Wer ist eigentlich auf die Schnappsidee gekommen, dass dadurch die Geräte nicht mehr verkauft werden können?! Glaubt das hier wirklich jemand?


Und mal ganz ehrlich: Würde Samsung oder HTC in der Headline stehen würde hier der Großteil anders reden. Das sollte man sich auch mal eingestehen..


edit: @ BastB: Und genauso ist es ja eben gemeint.

[ nachträglich editiert von bimmelicous ]
Kommentar ansehen
07.11.2011 17:50 Uhr von Discworld
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
F+++k Apple: Apple ist eine Pest, und wenn alle denen blind folgen haben wir bald ein 2. Microsoft (fast Monopol) im Handybereich.
Apple hat absolut NICHTS erfunden, sie sind nur genial darin vorhandene Technologien geschickt zusammenzufügen,
Und sind dann noch so dreist dem User vorzuschreiben was auf den Geräten laufen darf und was nicht. weil sie ja die Erfinder sind.
Steve Jobs war ein guter Kombinierer, mehr auch nicht.
Bill Gates (Microsoft) , Linus Torvalds (Linux) Tim Berners-Lee (HTTP) oder James Gosling (Java) das sind Leute die etwas erfunden haben.

P.s
Ich bin mal gespannt wo Apple sich diesmal die Technologie "virtuelle SIM-Karte" sich abgeschaut hat und als eigene verkauft.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?