06.11.11 20:11 Uhr
 265
 

Befragung: Fast 80 Prozent der Griechen möchten den Euro behalten

Laut einer demoskopischen Untersuchung der Sonntagsausgabe der griechischen Zeitung "Protothema" möchten rund 80 Prozent der Griechen den Euro als Währung weiter haben. Lediglich 11 Prozent wünschen sich die alte Währung, die Drachme, zurück.

Bei einer weiteren Umfrage für eine andere griechische Zeitung, sprachen sich ebenfalls rund 80 Prozent der Befragten für die Beibehaltung der europäischen Gemeinschaftswährung aus.

Des Weiteren wurde bei der Umfrage für die Zeitung "Protothema" ermittelt, dass 52 Prozent der befragten Griechen für Bildung einer nationalen Einheitsregierung sind. Nur 36 Prozent der Befragten waren für Neuwahlen. Umfragen im Auftrag einer anderen griechischen Zeitung kamen zu ähnlichen Werten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Griechenland, Zeitung, Befragung
Quelle: www.stol.it

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2011 20:15 Uhr von lina-i
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott Die Griechen haben erkannt, dass ihr Staat bei uns Hartz-4 Leistungen beziehen kann...
Kommentar ansehen
06.11.2011 20:16 Uhr von Haino
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Oh Gott reicht es nicht wenn wir die haselnussbande von konstantin.g durchfüttern müssen?
Kommentar ansehen
06.11.2011 23:36 Uhr von Vladi2030
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn²! Was für ein Mist wird denn hier als Wahrheit verkauft? Den Griechen wäre nichts lieber als aus der scheiss EU rauszukommen! Die wollen gar keine Hilfe von Deutschland, denn guckt euch an was sie für Opfer für diese Hilfsgelder geben müssen, die nie bei den Bürgern ankommen.

Schonmal ne Doku darüber gesehen?
Eine Lehrerin in Griechenland bekommt deswegen nur noch 50% des Lohns, da die Steuern ins unermessliche angehoben wurden. Sie sagte, dass sie sogar beim Einkaufen jetzt darauf achten muss, dass sie nicht zu viel und nichts teueres kauft, also für mich hört sich das schon fast hart nach Hartz 4 an, nur mal so.

Ihr denkt nur an euch, ihr denkt echt ihr seid die einzigen hier in Deutschland die grade Opfer bringen, ihr solltet vielleicht mal darüber nachdenken was die Griechen ungewollt gerade durchmachen, und alles dank ihrer behinderten Regierung die sie niemals haben wollten.

Die wollen in der EU bleiben, hahahah so ein Witz!

[ nachträglich editiert von Vladi2030 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?