06.11.11 18:46 Uhr
 202
 

Japan: Kaiser Akihito in Klinik eingeliefert

Der japanische Kaiser Akihito wurde in eine Klinik in Tokio eingeliefert. Der 77-Jährige soll an einer Erkältung, Fieber und Symptome einer Bronchitis leiden, so ein Sprecher des kaiserlichen Haushalts. Kronprinz Naruhito wird vorübergehend die kaiserlichen Amtsgeschäfte übernehmen.

Palastangestellte berichten weiter, der Kaiser hätte am vergangenen Donnerstag Fieber bekommen und hätte deshalb seine Arbeit niedergelegt. Die Einweisung ins Krankenhaus soll eine reine Vorsichtsmaßnahme sein.

Der Kaiser wurde 2003 operiert, weil er an Prostatakrebs litt. Ende 2008 kämpfte er mit stressbedingten Gesundheitsproblemen, wie unregelmäßigem Puls und Magenblutungen. Seitdem tritt er kürzer und verzichtet großteils auf öffentliche Ansprachen und Treffen mit ausländischen Würdenträgern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Japan, Klinik, Kaiser, Tokio
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine soll hohe Geldstrafe bekommen: Einreiseverbot für russische ESC-Sängerin
Daniel Brühl und Fatih Akin bestimmen künftig Oscar-Gewinner mit
Caroline Beil bringt im Alter von 50 Jahren Kind zur Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Dreiste Gafferin filmt Selbstmordversuch mit
G20-Gipfel in Hamburg: Kliniken stocken Blutkonserven-Reserven für Ernstfall auf
Ukraine soll hohe Geldstrafe bekommen: Einreiseverbot für russische ESC-Sängerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?