06.11.11 16:47 Uhr
 519
 

BBC veröffentlicht Geheimdokument: Spanier gab Hitler falsche Invasionspläne

Die britische Rundfunkanstalt BBC hat ein geheimes Dokument eines Doppelagenten aus dem Zweiten Weltkrieg veröffentlicht, in dem steht wie Adolf Hitler über den Zeitpunkt und den Ort der alliierten Invasion getäuscht wurde. Der Doppelagent handelte im Auftrag des britischen Nachrichtendienstes MI 5.

Der vermeintliche deutsche Agent mit dem Codenamen Alaric Arabel, der in Wirklichkeit für die Briten arbeitete, teilte den Deutschen mit, dass die Alliierten bei Calais den Ärmelkanal überqueren würden und die Normandie nur ein Ablenkungsmanöver sei.

Die Wehrmacht fiel auf diese gezielte Täuschung herein, da sie ebenfalls mit einer Invasion an dieser Stelle gerechnet hat. Hitler hatte noch bis kurz vor der Invasion den Glauben, dass die Alliierten bei Calais zuschlagen würden und weigerte sich kampfstarke Einheiten in die Normandie zu verlegen.


WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Adolf Hitler, Dokument, BBC, Spanier, Geheimdokument
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2011 17:00 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Oder er dachte die Anglo-Amerikaner täuschen: mit ihren Scheindivisionen und unzähligen Agentenberichten wie der von Arabel was vor, um dann nach einer Ablenkungslandung in der Normandie tatsächlich bei Calais zu landen, nachdem er dort die stationären Infanteriedivisionen zur Normandie abgezogen hat, weil am Pas de Calais die Vergeltungswaffe ja abschußbereit stand.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
06.11.2011 18:52 Uhr von Delios
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also: an der Nachricht, dass ein Spanier Falschinformationen weitergab ist nix neues.
Das war schon lange bekannt.
Möglicherweise waren höchstens die Details dazu noch nich klar...
Kommentar ansehen
06.11.2011 19:02 Uhr von Artim
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: "...hat uns in den untergang geführt."

Sehr oberflächliche Aussage, das passt auch zu Kohl, Schröder und Merkel.
Kommentar ansehen
11.11.2011 08:04 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Artim, das eine schließt das andere ja nicht aus.
Egal, wie tiefsinnig man es betrachtet- man kommt zu keinem anderen Schluß.

Um mal einen Bogen von damals nach heute zu schlagen: die Gesamtkosten für den Sieg im 2. Weltkrieg für die USA betrugen den heutigen Gegenwert von 2 Billionen Dollar.
Gesamtkosten der Wirtschaftskrise: 10 Billionen Dollar.
Man hätte mit dem Geld, das unsere Banker und Politiker verplempert haben, also fünf Weltkriege gewinnen könne...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?