06.11.11 15:15 Uhr
 15.723
 

Operation Facebook: Anonymous veröffentlicht Name und Adresse des Initiators

Anonymous hat den Initiator der Operation Facebook zum Gegner erklärt und Namen und Adresse im Internet veröffentlicht.

Der Grund für diese Maßnahme sei, dass der Initiator Anthony aus dem US-Bundesstaat Ohio trotzt Warnung von Anonymous an der Operation Facebook festgehalten habe.

Anonymous gab bekannt: "Wenn jemand ablehnt, wie wir beispielsweise über Facebook, Twitter und Anonops kommunizieren, dann ist er gegen Anonymous und wird zu unserem Gegner, weil er versucht, unsere Bewegung zu stören".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Name, Operation, Veröffentlichung, Anonymous, Adresse
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2011 15:35 Uhr von Strassenmeister
 
+75 | -15
 
ANZEIGEN
Wer nicht für uns ist der ist unser Feind.
Was für eine blöde und gefährliche Einstellung.
Kommentar ansehen
06.11.2011 15:55 Uhr von Miem
 
+57 | -7
 
ANZEIGEN
Erinnert: mich an gewisse Sekten und Geheimbünde. Ist sich Anounymus wirklich noch sicher, dass sie die Guten sind?
Kommentar ansehen
06.11.2011 16:12 Uhr von Norman-86
 
+12 | -18
 
ANZEIGEN
5 November sollte doch Facebook platt gemacht werden nichts passierte lul
Kommentar ansehen
06.11.2011 16:25 Uhr von ROBKAYE
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2011 16:42 Uhr von Perisecor
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE: Alex Jones ... hast du keine The Onion "Quelle" gefunden?
Kommentar ansehen
06.11.2011 16:49 Uhr von Kappii
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
und ich dachte immer: Anonymous wäre ein zusammengewürfeltes Kollektiv ohne Führung, bei dem die Gemeinschaft bestimmt.
Kommentar ansehen
06.11.2011 16:49 Uhr von Butze90
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@ Robkaye: sorry aber wann hat wikileaks den was zu 9/11 gesagt oder veröffentlicht??? In dem Video höre ich auch nichts dazu.
Im moment nutzt doch fast jeder facebook weil es schnell und einfach ist, wenn die von anonymous meinen dass sie so viele leute erreichen ist das doch ihre entscheidung.
Wer sagt das die Leute von Anonymous auf irgend einer Seite stehen? Die machen was sie für richtig halten und bisher fand ich das auch nicht so schlecht.
Kommentar ansehen
06.11.2011 16:55 Uhr von ROBKAYE
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
@Perisecor Och, der Perisecor... man, bist du immer noch im Geschäft? Was verdient man eigentlich so als hauptberuflicher Blog-Troll? Wenn man fast 24h online ist, um bei SN zeitnah kritische Kommentare bestimmter Gattung nachkommentieren zu können, macht sich das doch sicher bezahlt, oder?
Kommentar ansehen
06.11.2011 16:55 Uhr von Mensahib
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Strassenmeister: hmm eine andere Strategie verfolgt die USA (bzw die Regierung) doch auch..
Kommentar ansehen
06.11.2011 16:58 Uhr von Again
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
ROBKAYE: Verstehe. Wer deine Meinung nicht teilt, ist automatisch nicht auf der Seite der 99% ^^
Kommentar ansehen
06.11.2011 17:02 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Butze90: Frage: What about 9/11?

Antwort Assange: "I´m constantly annoyed that people are distracted by false conspiracies such as 9/11, when all around we provide evidence of real conspiracies, for war or mass financial fraud."

http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
06.11.2011 17:04 Uhr von Perisecor
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE: Wer nicht deine abstruse Ansicht teilt, der muss also zwangsläufig für seine Meinungsäußerung bezahlt werden.

Interessant. Erst Alex Jones und nun das. Aber auch irgendwie nicht verwunderlich, denn wer Alex Jones als Quelle nennt und seinen Theorien Glauben schenkt, hat auch noch ganz andere Probleme - und vermutet dann sogar bezahlte Meinungsmache auf shortnews.de.


Achja, zum Thema 99%. Ich muss da immer an diese kleinen Grüppchen mit ein paar hundert oder gar tausend Leuten denken, welche sich in Metropolregionen mit 10-20 Millionen Einwohnern als die große Mehrheit fühlen...
Kommentar ansehen
06.11.2011 17:13 Uhr von 619er
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
haha: anonymous grift facebook nicht weil so eine riesige Netzwerk nicht so einfach mit billige DoS angriffe überlasten können ;)
Kommentar ansehen
06.11.2011 17:34 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ROBKAYE sagt " Krabbenleute unterwandern die Regierung"


na fällt euch was auf ^^
Kommentar ansehen
06.11.2011 19:32 Uhr von Soulfly555
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Was ich nicht verstehe Wenn die ganzen Anonymous-Typen so anonym sein sollen, wie konnte dann die Identität des einen Typen herausgefunden werden?
Kommentar ansehen
06.11.2011 19:45 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
da anonymus aber: keine feste gruppe ist, sondern ein ein offener "haufen" ist, welcher einfach von der mehrheitsdemokratie lebt und keiner bestimmt was sache ist. kann und darf eigentlich jeder kommen und seine eigene meinung oder gegenaktionen starten, mit der hoffnung dass sich dieser mehr leute anschliessen und scon ist es wiederum anonymus.

da dieser haufen nun mal keinen leader und keinen kern hat, darf sich jeder anonymus nennen und wer damit probleme hat, sollte sich einen anderen namen suchen ;)
Kommentar ansehen
06.11.2011 21:42 Uhr von str8fromthaNebula
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mo$$ad´s bestes werkzeug lahmlegen: :D hat wirklich einer gedacht da passiert was ;)
Kommentar ansehen
06.11.2011 23:00 Uhr von AnotherHater
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sag das schon seit über einem halben Jahr alles nur Kinder.
Kommentar ansehen
07.11.2011 02:26 Uhr von fallobst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol: jetzt tun aber die leute hier so überrascht, die kurz vorher aber noch wochen- und monatelang für anonymus getrommelt haben, als wären die jesus2.0

und jetzt ist diese gruppe auf einmal ganz böse.

schnell wechselnde meinungen, die aber starke wertungen besitzen. normalerweise würde ich sagen typisch kleine kiddies, aber mittlerweile gibts von der ahnungslosen, aber sich das maul zerreißenden sorte auch genug unter den "erwachsenen". naja, wenn juckts. wir haben viel größere probleme als facebook...
Kommentar ansehen
07.11.2011 06:24 Uhr von IceWolf316
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@IYDKMIGHTKY: Und genau da liegt das Problem von Anon, abgesehen davon das sie nur Misti m Hirn haben und glauben wirklich für die Menschen zu arbeiten.

Dadurch das es keine klare Führungsriege gibt, gibt es auch keine klare Linie, keine Ansage was jetzt sache ist. Jeder kann kommen, seinen Müll verzapfen und Aktionen starten... Dadurch wird der Kampf gegen das System und alles andere zu einer unmöglichen Aufgabe, dam an sich ja untereinander selten einig wird.

Das heißt aber noch lange nicht das ich Anon gut finde, auch wenn sie sich in letzter zeit ein paar passende Ziele (Scientology und Phädophile) ausgesucht haben, haben sie ansonsnten nur Müll veranstalltet
Kommentar ansehen
07.11.2011 09:49 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeder, der unter dem banner "Anonymous" tätig ist, ist ein vollidiot.
es ist schon traurig, dass ein loser haufen unfähiger scriptkiddies soviel aufmerksamkeit bekommt.
Kommentar ansehen
07.11.2011 11:53 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ein genialer Kommentar zu Anonymous: Kann mir den mal jemand erklären? Die TAZ hat es sich angetan, einen zu interviewen, der sich für wen hält, der Anonymous ist. Der Junge brabbelt dann etwas von “auch du bist Anonymous“, wobei er wohl vergessen hat, das Sprichwirt “du bist Legion, du vergibst nicht, du vergisst nicht, du wirst erwartet” anzuhängen, das wohl den ganzen Konsens der uiuiui gefährlichen Bewegung umfasst. Original:
“We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us!”

Das Gequatsche, es seien Linke, Nazis und was weiß ich noch wer in der ‘Bewegung’ und die wollten “für Rechte und Freiheit eintreten” ist so schwachsinnig, dass man es wahlweise als mutig oder unseriös betrachten kann, so etwas zu veröffentlichen.
“Wir haben keinen Ruf zu verlieren“, weil sie ja keine Identität hätten, meint der offenbar pubertierende Internetnutzer und deutet immerhin auf das Problem: Wer keine Identität hat, hat keinen Standpunkt, keine Meinung, keine Gemeinsamkeit. Allenfalls die Macht, Server zu hacken.

Wer nicht für uns ist, ist gegen uns

Dementsprechend sieht dann auch die ‘Politik’ der ‘Gruppe’ aus, die der Staatsschutz erfinden müsste, gäbe es sie nicht, die digitale Al Qaeda, derentwegen man Freiheiten einschränken muss, weil sie überall ist, unsichtbar und gefährlich. So wie jeder, der Unkraut-ex und Zucker zusammenschütten kann, sich als gefährlicher Qaeda-Terrorist gerieren darf, kann jeder, der ein paar Hackertools an einem Server ausprobiert oder so tut als könnte er, ein gruseliges Netzmonster sein. Kleine Machtspielchen, die einiges am Charakter gewisser Großmäuler offenlegen.

Einigkeit sieht hingegen anders aus: Während der TAZ-”Anon” eine Aktion gegen Facebook ankündigt, die ein anderer Anonymous durchzuführen gedachte, wird der wiederum selbst von seinen Kumpels gehackt und bloßgestellt. Die Begründung der Angreifer ist reif für die George W. Bush Show – Wer nicht für uns ist, ist gegen uns:

“Wenn jemand ablehnt, wie wir beispielsweise über Facebook, Twitter und Anonops kommunizieren, dann ist er gegen Anonymous und wird zu unserem Gegner, weil er versucht, unsere Bewegung zu stören.”

Freiheitliche linke Nazis

Sind das dann die “Nazis”, von denen “Anon” spricht? Oder einfach nur Kinder, die kratzen und spucken, wenn man ihnen das Spielzeug wegzunehmen droht?
Ausgerechnet Facebook für sakrosankt zu erklären, den Identitäten-Großhandel, den Tod der Anonymität im Netz, ist das Ende jeder Gemeinsamkeit oder Glaubwürdigkeit, die der Haufen noch haben könnte. Ich finde es überdies schon sehr merwürdig, dass es einen Auftritt Namens Annonews gibt, der sich über einen PayPal-Account finanziert, während Anonymous weltweit zum Boykott dieses Dienstes aufruft.

Wir sind also linke Nazis, die ihre Anonymität verteidigen, indem wir die übelste Datenkrake militant schützen und ein Konto bei der Bank haben, die wir boykottieren? Freunde, vielleicht lasst ihr einfach die infantilen Spielchen und macht euch klar, dass ihr kein “wir” seid, weil das schlicht paradox ist. “Ihr” seid höchstens eine Kategorie in der Kriminalitätsstatistik. Ihr könnt Server plattmachen. Auch meinen, das weiß ich. Es wäre ganz hilfreich, wenn ihr stattdessen öfter etwas tätet, was man nicht von euch erwartet.
Kommentar ansehen
07.11.2011 12:42 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fallobst: Das ging mir auch so durch den Kopf :)

Vor paar Wochen sah die Minus - Plus verteilung noch ganz anders aus, je nach dem ob man sie vergöttert oder kritisiert hat :)
Kommentar ansehen
07.11.2011 13:18 Uhr von d.h
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ROBKAYE: Du hast eindeutig zu viel Zeit ;) ...
Kommentar ansehen
08.11.2011 18:28 Uhr von Broctarrh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ROBKAYE und 9/11: Robkaye war es! Ganz sicher...

Schaut...
http://img341.imageshack.us/...
ein Zufall? Ich denke nicht...

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?