06.11.11 14:56 Uhr
 205
 

USA: Mordverdächtiger erschoss sich selbst auf der Flucht

Ein Mann aus Houston (Texas) erschoss sich auf der Flucht in einem gestohlenem Boot kurz vor der Küste von Kuba.

Noel Sosa-Ruiz (41) soll die Mutter seiner zwei Kinder getötet haben. Der Mann versetzte sich einen tödlichen Schuss in die Brust, als sich die Beamten näherten.

Seine Lebensgefährtin Yodanis Cruz-Rojas war 29 Jahre alt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Tod, Flucht, Killer, Verdächtiger, Houston
Quelle: www.chron.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Bushido ist kein King
Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?