06.11.11 14:13 Uhr
 1.359
 

Stuttgart 21: Günther Oettinger verheimlicht seit 2009 wirkliche Kosten

Nach einem Bericht des Spiegel hat der Ex-Ministerpräsident von Baden-Württemberg Günther Oettinger bereits 2009 von höheren Kosten für das Projekt Stuttgart 21 gewusst, dies aber verheimlicht. Der Spiegel beruft sich dabei auf interne Papiere.

Beamte hatten mit Hilfe von Bahnunterlagen 4,9 Milliarden Euro für das Projekt kalkuliert. Gleichzeitig wiesen sie darauf hin, dass sogar Kosten von 6,5 Milliarden Euro wahrscheinlich seien. Die vereinbarte Kostengrenze mit der Bahn ist jedoch nur 4,5 Milliarden Euro.

Da diese Zahlen "in der Öffentlichkeit schwer kommunizierbar" seien, habe selbst die SPD, Befürworter des Projekts, nichts davon erfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stuttgart, Kosten, Stuttgart 21, Günther Oettinger, 2009
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2011 14:13 Uhr von Klopfholz
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Na das ist ja eine Überraschung! Oder auch nicht? Na eigentlich ist das jetzt ja auch egal. Der Oettinger ist weg und die SPD hat endlich eine Ausstiegsklausel.
Kommentar ansehen
06.11.2011 14:22 Uhr von usambara
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Im Oktober 2010 stellte sich heraus, dass Oettingers Lebensgefährtin Friederike Beyer Mitglied im geschäftsführenden Vorstand einer Stiftung von ECE ist. ECE, ein Shoppingcenter-Betreiber aus Hamburg, möchte auf dem Gelände von Stuttgart 21 ein Einkaufszentrum errichten. Oettinger gilt seit Jahren als Befürworter des Großprojekts. Die Stiftung ECE war im Zusammenhang mit Stuttgart 21 auch deshalb in Kritik geraten, weil ihr auch die ehemalige baden-württembergische Verkehrs- und Umweltministerin Tanja Gönner angehört.
Kommentar ansehen
06.11.2011 14:56 Uhr von Katerle
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
stuttgart 21 ist zwar auch ein übel, aber denke mal die knapp 2 mrd sind nichts gegenüber dem was für die pleitestaaten europas aus dem fenster geworfen wird

p.s. das politiker gerne mal was verschweigen oder einfach vergessen zu sagen ist ja nichts neues
Kommentar ansehen
06.11.2011 16:45 Uhr von jupiter12
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
so langsam kommt zu Tage was das: korrupte Christen Pack von der CDU in diesem Land anrichtet. Egal ob im Land oder im Bund, es kotzt mich einfach nur noch an wie dieses schwarze Gesockse sich die Taschen vollpakt und sich dann noch oben wegloben laesst.

Ich fordere einen Ethikkodex der verbindlich ist fuer alle Politiker, und eine persoenliche Haftung bei zuwiederhandlung oder Betrug am Buerger!
Kommentar ansehen
06.11.2011 16:46 Uhr von xjv8
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hab´s: schon immer gesagt, Oettinger dieses Sackgesicht gehört zum Teufel gejagt.
Kommentar ansehen
06.11.2011 18:44 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Lustig: Mittlerweile gibts glaube ich schon mehrere aktualisierte Kostenrechnungen und gerade die aus 2009 wird hervorgezogen um damit kurz vor der Volksabstimmung die Zügel rumreissen zu wollen.

Selbst wenn die Kostengrenze geringfügig überschritten werden sollte, finde ich es trotzdem noch tausendmal besser, als mal kurz 1,5 Mrd den Hasen für nix und wieder nix zu geben.

Vergesst nicht, dass das Ausstiegsgesetz erst gilt, WENN der Kostenrahmen überschritten werden sollte! Da die aktuellen Berechnungen unter 4,5 Mrd € liegen, besteht also in keinster Weise Zweifel an diesem Projekt.

JA zu S21 und damit NEIN ankreuzen an der Volksabstimmung!
Kommentar ansehen
06.11.2011 19:32 Uhr von Pilot_Pirx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@jupiter12: vor allem müßten Lügen und gebrochene Wahlversprechen ahndbar sein/zum sofortigen Rücktritt führen oder so ähnlich
Kommentar ansehen
06.11.2011 19:46 Uhr von zoc
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo Es ist ein Politiker ... dazu noch der von der Schwarzkassen AG, die Lügen fast alle.
Kommentar ansehen
08.11.2011 22:06 Uhr von xjv8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SN_Spitfire: JA zu S21 und damit NEIN ankreuzen an der Volksabstimmung!

Hähh!! kannst Du das erklären.
Kommentar ansehen
19.11.2011 16:54 Uhr von Franco-Stiletti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ SN_Spitfire: Nee, du bist lustig SN_Spitfire.

>>>>Selbst wenn die Kostengrenze geringfügig überschritten werden sollte, finde ich es trotzdem noch tausendmal besser, als mal kurz 1,5 Mrd den Hasen für nix und wieder nix zu geben.<<<<<

Deine Meinung nach also weitere Milliarden "Gutes Geld" dem schlechten hinterherwerfen ?

Außerdem: http://www.shortnews.de/...
.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?