06.11.11 10:35 Uhr
 419
 

21-Jähriger bremste wegen einer Katze - Unfall mit 6.000 Euro Schaden

In Brand-Erbisdorf in Sachsen hat in der Nacht zum Samstag eine Katze einen Unfall verursacht. Kurz nach 23:00 Uhr wechselte das Tier auf der Bundesstraße B101 die Straßenseite.

Ein 21-jähriger junger Mann kam in diesem Moment mit seinem Daimler-Chrysler diese Straße entlang gefahren und musste wegen der Straßenüberquerung der Katze sein Fahrzeug sehr stark abbremsen. Ein hinter dem Daimler-Chrysler fahrender 20-Jähriger Passat-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Er fuhr auf den Daimler-Chrysler auf. Die beiden jungen Männer sowie die Katze blieben unverletzt, allerdings entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von jeweils 3.000 Euro. Die Katze verließ den Unfallort unerkannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Unfall, Schaden, Katze
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2011 10:35 Uhr von Kamimaze
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab mich beim Schreiben der News die ganze Zeit gefragt, was eigentlich ein "Daimler-Chrysler" für ein Auto ist. steht aber so in der Quelle...
Kommentar ansehen
06.11.2011 10:38 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
tja: da würde ich sagen, dass der 20-jährige Passat-Fahrer wohl zu nah auf dem Vordermann aufgefahren war.

Aber was solls, niemanden ist etwas passiert, Sachschäden sind eine Sache der Versicherungen.
Kommentar ansehen
06.11.2011 10:45 Uhr von S8472
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@franz.g: So ein Quatsch in gleich doppelter Hinsicht.
Kommentar ansehen
06.11.2011 11:26 Uhr von Katerle
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich denke, es war ein reiner reflex
man sieht etwas vorbeihuschen und weiss nicht was es ist
automatisch versucht man da auszuweichen
hätte ja anstatt der katze auch ein kleines kind sein können

"Die Katze verließ den Unfallort unerkannt."
putzig der satz, gefällt mir

ironie//beginn
p.s. am besten @franz.g als katze verkleiden und auf die fahrbahn stellen, wenn dich niemand erkennt bremst autofahrer auch
//ironie ende
Kommentar ansehen
06.11.2011 14:30 Uhr von Starbird05
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@franz.g: Dir sollte man echt den Führerschein abnehmen, wenn Du überhaupt einen hasst.....

Das war eine Gefahrenbremsung..... willst Du mir erzählen, das du innerhalb Nanosekunden entscheiden kannst, was genau vor deinem Auto läuft? Auf DEUTSCH.... NEIN

Deshalb, gibt es auch den Sicherheitsabstand.
Kommentar ansehen
06.11.2011 18:46 Uhr von hoss-cartwright
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
STVO: im Zweifelsfalle gilt immer § 1 der STVO
man hat sich im Strassenverkehr so zu verhalten das man sich und andere nicht in Gefahr bringt .

also hat der drauffahrende es sehr schwer den anderen die Schuld zu geben das er reingefahren ist .
Kommentar ansehen
07.11.2011 01:07 Uhr von Starbird05
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@franz.g: Wenn man ohne Grund bremst..... ist klar, das die StVO sagt, das man Schuld hat. ABER..............

Es kommt auch wieder auf die gefahrene km/h zahl an.....
Bei geringen Geschwindigkeiten muss ein KLEINTIER um gefahren werden.... Aber, wenn ich mit 100 Stundenkilometer unterwegs bin, kann man eine Gefahr nicht einschätzen..... also Bremst man....

Wenn der Sicherheitsabstand eingehalten wird, kann eigentlich kein Unfall passieren....

Meinen FS habe ich schon etwas länger... und ich mache aber auch sehr oft FS-Test´s am PC um auf dem neuesten Stand zu bleiben....

[ nachträglich editiert von Starbird05 ]
Kommentar ansehen
09.11.2011 23:25 Uhr von there4you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheitsabstand nicht eingehalten ganz einfach...hauptsache,weder Mensch noch Tier wurden verletzt.Die Versicherung soll zahlen....punkt aus!
Kommentar ansehen
11.11.2011 11:05 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich weiss jetzt das es eine Katze war, aber im ersten Moment nahm ich nur die Bewegung war und habe es viel größer eingeschätzt. Mir schoss durch den kopf das es ein Kind sei und ich habe voll gebremst."

Fertig, dann kann die Versicherung gerne klagen.

Achja wenn ihr im Sommer nen Unfall baut immer dran denken, das eine Biene oder Wespe euch erschreckt hat.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?