05.11.11 20:36 Uhr
 3.998
 

Wegen Nachtflugverbots in Frankfurt: Condor-Maschine fliegt ohne Koffer

Eine ungewöhnliche Maßnahme hat jetzt ein Pilot einer Condor-Maschine am Frankfurter Airport getroffen. Aufgrund des kürzlich eingetretenen Nachtflugverbotes startete der Pilot zum Teil ohne Reisegepäck in die Karibik.

Der Flugkapitän entschloss sich um 22:50 Uhr zum Start, um dem Verbot zu entgehen. Da war das Gepäck jedoch bereits schon ausgeladen weil vier Passagiere, die schon vorher eingecheckt hatten, die Maschine nicht betreten hatten.

Ein Großteil der 256 Passagiere musste die Reise in die Karibik nun ohne ihr Gepäck antreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frankfurt, Maschine, Koffer, Condor
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2011 21:03 Uhr von Pikatchuu
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2011 21:31 Uhr von V8-Zulu
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Ärgerlich: Gepäck darf halt ohne die dazugehörigen Reisenden nicht fliegen und in diesem Fall hat es dazu geführt, dass über 250 Leute ohne Koffer in die Karibik düsen, weil 4 Nasen einchecken, aber nicht einsteigen.

Ich weiß jetzt nur nicht, was mich als Urlauber mehr aufgeregt hätte - ohne Koffer ankommen oder ne Nacht am Flughafen rumhängen. Ich hätte letzteres gewählt und die Zeit genutzt, um vier ganz besondere Mitreisende besser kennenzulernen...
Kommentar ansehen
05.11.2011 21:42 Uhr von Pikatchuu
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
*Schimpf ruhig über meine Grammatik das kannst du ja so Meisterhaft Pikaka ..*

Die News hat Saftkopp geschrieben ???
Kommentar ansehen
05.11.2011 22:24 Uhr von quade34
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Bewunderung für den Piloten: Er hat den Nachtfluggegnern die Kante gezeigt. Die geschädigten Fluggäste können sich bei denen beschweren.
Kommentar ansehen
06.11.2011 00:12 Uhr von Phyroad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja einfache entscheidung: entweder ohne Koffer oder Abflug erst am nächsten Morgen und ggf. im Flughafen übernachten
Kommentar ansehen
06.11.2011 02:11 Uhr von schumu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@V8Zulu: Nach dieser Theorie hätten aber die Urlauber ihr Gepäck nicht bekommen, weil das Gepäck ja im Prinzip nicht ohne die dazugehörigen Urlauber nicht hintergeschickt hätte werden dürfen, oder?!

Zur News: schwierige Entscheidung, gerade bei so einem langen Flug, zumal der Pilot sicherlich morgens gar nicht mehr hätte fliegen dürfen wegen Ruhezeiten etc.
Der Absatz mit dem "bereits ausgeladenen" Gepäck ist verwirrend. Viel mehr war es wohl noch nicht eingeladen, wegen dieser vier Passagiere, oder?!
Kommentar ansehen
06.11.2011 02:27 Uhr von Botlike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schumu: Dass beim Einladen vergessenes oder falsch gelaufenes Gepäck nachgeliefert wird, ist doch Standard. Wahrscheinlich wird das dann aber noch 100 mal auf Bomben etc. kontrolliert. Ich weiß aber nicht, ob man dafür nicht sogar einen Antrag bei der Airline stellen muss.
Kommentar ansehen
06.11.2011 09:13 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fragwürdig ist doch eher warum in solchen Fällen, in denen es zu ungeplanten Verspätungen kommt, nicht eine Ausnahme vom Nachtflugverbot gemacht wird. Es wäre ja ohnehin nur um 15-30 Minuten Verspätung gegangen.

Im übrigen regen mich Leute tierisch auf, die ihr Gepäck einchecken, somit offensichtlich am Flughafen sind, aber es nicht oder nur auf den letzten Drücker für nötig befinden, sich zum Abfluggate zu bewegen.
Kommentar ansehen
06.11.2011 13:34 Uhr von w0rkaholic
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@V8-Zulu: [...]Gepäck darf halt ohne die dazugehörigen Reisenden nicht fliegen und in diesem Fall hat es dazu geführt, dass über 250 Leute ohne Koffer in die Karibik düsen, weil 4 Nasen einchecken, aber nicht einsteigen.

Ich weiß jetzt nur nicht, was mich als Urlauber mehr aufgeregt hätte - ohne Koffer ankommen oder ne Nacht am Flughafen rumhängen. Ich hätte letzteres gewählt und die Zeit genutzt, um vier ganz besondere Mitreisende besser kennenzulernen...[...]

Und was können diese 4 "Nasen" für die bescheuerten Regelungen? Vielleicht hatten sie ja auch gute Gründe, den Flug, den sie bezahlt haben doch nicht anzutreten. Zumal ich mich frage, wie Du feststellen willst, um welche 4 Personen es sich handelt.

In der Quelle steht: [...]Ohne die zugehörigen Reisenden darf Gepäck nicht abheben, wie der Sprecher sagte. [...] Das hab ich zum Beispiel nicht gewusst, wenn mir also etwas (Unfall eines Nahestehenden beispielsweise) dazwischen gekommen wäre, hätte ich mir darüber bestimmt keine Sorgen gemacht.

Sofern diese 4 Personen zu einer Familie gehören, würde auch ein einzelner Unfall das Fehlen von 4 Personen nach dem Einchecken erklären.
Kommentar ansehen
07.11.2011 10:58 Uhr von Python44
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kosten für die Nachlieferung: einfach den 4 "no-shows" auf´s Auge drücken ! Dann wird denen kurzfristig das Pipi in den Augen stehen und ein abschreckendes Beispiel für andere sein !

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?