05.11.11 19:02 Uhr
 185
 

EU will Bonuszahlungen für Banker neu reglementieren

Michel Barnier, EU-Binnenmarktkommissar, äußerte sich in einem Interview mit der britischen Zeitung "Independent" über Pläne der EU, schärfere Regeln für zukünftige Gehalts- und Bonuszahlungen der Banker in der EU aufzustellen.

Ziel der Neureglementierung sei es, das Gehalt, sowie die Bonuszahlungen an Banker zu begrenzen und dadurch auch die Banker zu einem gerechten Beitrag im Rahmen der Finanzkrise zu bewegen.

Barnier bat den Bankensektor um eine freiwillig Mitarbeit, da die neue Reglementierung nicht als Strafe gedacht sei. Vielmehr müsse gewährleistet werden, dass die verfügbare Geldmenge auch wirklich der Realwirtschaft zur Verfügung steht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katzee
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Manager, Zahlung, Bonus, Banker, neu, Reglementierung
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2011 19:12 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ein frommer Wunsch mehr nicht..aber immerhin, Leute fangen an zu denken, denen ich das früher nicht zugetraut hätte...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?