05.11.11 18:12 Uhr
 65
 

Berlin-Hohenschönhausen: Großes Interesse an Stasi-Gedenkstätte

Die Stasi-Gedenkstätte und das ehemalige Stasi-Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit bei den Besuchern. Allein im Monat Oktober 2011 kamen 43.800 interessierte Gäste.

Insgesamt kamen schon über zwei Millionen Menschen in das ehemalige Gefängnis nach Gründung des Museums. Die Gedenkstätte soll nun weiter ausgebaut werden, um den Ansturm der Besucher gerecht zu werden.

Die Planungen für die Erweiterung sehen ein neues, modernes Besucherzentrum vor, sowie zusätzliche Veranstaltungs- und Seminarräume.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Besucher, Interesse, Stasi, Gedenkstätte
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler
Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2011 08:10 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Beliebtheit? Also, da muss ich was loswerden:

Im Rahmen der Eingewöhnung wurden alle Stipendiaten aus USA/Kanada/England eine Woche lang an Deutschland "gewöhnt", so auch mit einem KZ-besuch und einem Besuch genau DORT.

Es war schlimm. Nicht wegen der Verbrechen. Sondern der Kerl, der die Führung machte, war angeblich selbst mal dort Insasse... und er war dermassen unfreundlich und wenig ansprechbereit für Fragen aller Art.

Und NEIN, es hat sich niemand von uns danebenbenommen oder dumme Fragen gestellt.
Da waren noch mehr Leute am Bushof und jeder wusste, wen wir meinten, als wir das berichteten.

Okay, vielleicht hat er dort viel Mist erlebt.. aber als Führer durch ein solches Gefängnis sollte man doch zumindest anständig und kooperativ sein, um Wissen zu vermitteln.

Ich würde da nicht mehr reingehen. Das Eintrittsgeld lieber in ein Buch über die Stätte investieren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?