05.11.11 17:59 Uhr
 777
 

Atomstreit: Israel bereitet Öffentlichkeit auf Schlag vor

Nach Einschätzungen des israelischen Präsidenten Schimon Peres wird ein Militärschlag gegen den Iran immer wahrscheinlicher. Bei einem Fernsehinterview am Samstag sagte er: "Die Geheimdienste aller Länder wissen, dass die Zeit abläuft und warnen ihre Führer".

Nach aktuellen Erkenntnissen könnte der Iran schon innerhalb von sechs Monaten im Besitz einer Atombombe sein. Schon länger wird dem Iran vorgeworfen, unter dem Vorwand eines zivilen Atomprogramms unter der Hand heimlich auch Atombomben zu entwickeln.

In Teheran herrscht eher Gelassenheit. Man vertraue auf seine Stärke und man sei in der Lage sein eigenes Land gut zu verteidigen, so der Außenminister Ali Akbar Salehi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ErikLeberecht
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Iran, Schlag, Öffentlichkeit, Atomstreit, Militäreinsatz
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2011 17:59 Uhr von ErikLeberecht
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Bei allem was man über den Iran und auch "Irren von Tehran" hört, so denke ich, dass Israel und der Iran zwangsläufig in einen militärischen Konflikt einlaufen. Ob die Atombombe nun der echte Grund ist oder nur ein guter Vorwand sei mal so dahingestellt. Allerdings hat nicht nur der Iran Dreck am Stecken, es gibt noch viele ungeklärte Aktionen Israels gegenüber den Palästinensern.
Kommentar ansehen
05.11.2011 18:14 Uhr von usambara
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
mit Kriegsrhetorik wird der Palästinenser-Staat wieder zur Nebensache und die sozialen Proteste der israelischen Jugend zum Schweigen gebracht- alte bekannte Mittel israelischer Regierungen.
Ohne die USA ist Israel militärisch gar nicht fähig zu einem größeren Schlag gegen das iranische Atomprogramm.
Um das Atomprogramm wirklich dauerhaft zu beenden wäre eine Invasion mit Besatzungstruppen nötig- und davon sollten die Amis geheilt sein, oder auch nicht?

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
05.11.2011 18:42 Uhr von HydrogenSZ
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
sich USreal diesen Krieg leisten kann ?

[ nachträglich editiert von HydrogenSZ ]
Kommentar ansehen
05.11.2011 19:49 Uhr von |sAs|
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich befürchte dass ein: solcher Schlag dazu führt, dass die Iraner total durchdrehen. Angriffe auf saudische Raffinerien ... Blockade der Meerenge von Hormuz ... Angriffe auf amerikanische Stützpunkte in Afghanistan und Irak ... Ein vollkommenes entarten iranischer proxy-gruppen in ganz nah-ost und und und

Man kann sich sicher sein, dass die Iraner einen durchfeilten Konterplan gegen einen solche Aggression haben. Nur der Allmächtige weiß was die Iraner für diesen Fall noch so alles planen.
Kommentar ansehen
05.11.2011 21:39 Uhr von RickJames
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
|sAs|: Vielleicht will die US Regierung ihre Truppen deswegen aus dem Irak abziehen.

http://www.msnbc.msn.com/...
Kommentar ansehen
05.11.2011 22:37 Uhr von lina-i
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Israel mit seinen Atombomben: um sich wirft, um später zu behaupten, dass der Iran Atomwaffen besitzt?
Kommentar ansehen
05.11.2011 22:44 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@HydrogenSZ: >> Ob sich USreal diesen Krieg leisten kann ? <<

sie haben doch die lizenz zum geld drucken...

schwieriger wird die lage erst wenn dann auch syrien hineingezogen wird, und das würden sie.

nicht das beide militärisch eine ernsthafte bedrohung für den westen darstellen würden, nur stehen hinter diesen ländern empfindliche strategische und wirtschaftliche interessen von zwei großmächten.

dieser schuß kann nur nach hinten losgehen, wenn auch nicht unbedingt gleich militärisch.
Kommentar ansehen
06.11.2011 00:45 Uhr von Katzee
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Israel ist ein: normales Mitglied der internationalen Staatengemeinschaft. Das bedeutet, dass es einerseits den Schutz der UN genießt, andererseits aber auch die Souveränität und Sicherheit anderer Staaten respektieren muß. Leider scheint sich Israel einen Sonderstatus innerhalb der Staatengemeinschaft einzubilden - und das "schlechte Gewissen" der USA und Deutschlands räumt ihn Israel ein.

Deutschland hat im 3. Reich den Menschen der jüdischen Glaubensgemeinschaft "großes Unrecht" getan (wobei dieser Begriff den Massenmord an unschuldigen Menschen nicht einmal annähernd umfaßt). Die USA wollten - obwohl sie von den Nazi-Gräuel an den Juden ab Beginn des Hollocaust wußten - keine Juden mehr aufnehmen und die US-Regierungen fühlen sich seither für die jüdischen Flüchtlingenach Israel vor der deutschen Vernichtung verantwortlich und drücken alle Augen zu, vor den israelischen Menschenrechtsverletzungen.

Nachdem Bush jr. in seiner ersten National Security Strategy den Präventiverstschlag der USA gegen jeden Staat, der als Bedrohung für die USA angesehen wurde, "legitimiert" hatte, wies auch Israel auf sein Recht, präventiv gegen einen potentiellen Feind vorgehen zu dürfen.

Bush jr. ist Geschichte. Der "Präventivschlag" gegen den Irak ist fürchterlich in die Hose gegangen. Trotzdem scheint das kleine Israel auf einmal zu glauben, es selbst könnte einen "Präventivschlag" gegen den Iran ausführen und daraus ein positives Ergebnis für Israel erreichen? Nun ja, anscheinend wollen Israel die Beinahe-Pleite-Staaten USA und GB militärisch unter die Arme greifen. Und dann? Haben die militärischen Abenteurer unter Bush jr. und Blair wirklich nichts aus ihren Fehlern gelernt?
Kommentar ansehen
06.11.2011 01:54 Uhr von Azureon
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nur lässt mich das Gefühl nicht los dass von beiden Staaten Israel das größere Arschloch ist? Gott gehen die mir auf den Piss mit ihrer Zerstörungswut....
Kommentar ansehen
06.11.2011 12:54 Uhr von Laz61
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Alle Jahre wieder Vor acht Jahren hat der Spiegel geschrieben :
"Nach Erkenntnissen Israels arbeiten die Iraner an mehreren Orten bereits im Endstadium daran, Uran durch Anreicherung waffenfähig zu machen. "

http://www.spiegel.de/...


Ziemlich langer Endstadium, jedes Jahr dasselbe von den Kriegstreibern, und die Helfer von Welt.de und Blöd tun ihr nötigstes um diese Propaganda zu verbreiten.
Kommentar ansehen
07.11.2011 06:48 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Israel: schafft es wie die USA ein ständiges Angstszenario aufgebaut zu halten. Wer die Welt und seine Bevölkerung so gut zu impfen weiß, kann machen was er will solange er "Verteidigung" drüber schreibt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?