05.11.11 17:38 Uhr
 45
 

Fußball/1. Bundesliga: Werder Bremen besiegt 1.FC Köln dank Claudio Pizarro

In der 1. Fußballbundesliga konnte der 1.FC Köln eine 2:0-Halbzeitführung nicht nutzen. Bei Werder Bremen verloren die Domstädter mit 2:3.

Schon in der dritten Minute brachte Christian Clemens die Gäste aus Köln in Führung. Den Gastgebern fiel darauf kaum etwas ein, um das Kölner Tor in Gefahr zu bringen. Direkt vor der Pause erzielte Nationalspieler Lukas Podolski sogar das 2:0 für die Gäste.

Die zweite Hälfte stand klar im Zeichen des Bremer Angreifers Claudio Pizarro: Kurz nach der Pause erzielte er erst das 1:2, ehe nach einem Foulspiel im Strafraum der Kölner Henrique Sereno vom Platz flog und Pizarro den Elfmeter verwandelte. Auch den Siegtreffer erzielte der Peruaner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Köln, Bremen, SV Werder Bremen, Claudio Pizarro
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab
Fußball/SV Werder Bremen: Niklas Moisander kommt von Sampdoria Genua

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2011 17:38 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Köln war spätestens nach der Verletzung und zweifacher Unterzahl zu stark unter Druck, um noch zu punkten.
Kommentar ansehen
06.11.2011 02:54 Uhr von Gmull
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Begrüßungen: Hallo Tor wegen angeblichem Abseits für Bremen nicht geben (will sich da wer vor den folgenden Entscheidungen tarnen?).
Hallo Elfmeter wegen Handspiels für Köln nicht geben und nichtmal den fälligen Eckstoß geben, da der Ball mit den Händen ins Toraus bugsiert wurde. Achso, war ja gar kein Handspiel.
Hallo lächerliche Rote Karte + Elfmeter für Köln.
Hallo für Pizarros Ringkampf im Strafraum (sehr ähnliche Situation, wenn nicht noch klarer) gar nichts geben.
Speziellen Gruß an Herrn Astronautovic. Ab jetzt kann man wohl nach Belieben sich einen Gegenspieler nach Halbzeitpfiff aussuchen und ihn mit Anlauf aus Wut über die eigene Unfähigkeit mit dem Ball beschießen.

Danke fürs Partieentscheiden. Irgend jemand ist jetzt reich. Ist ja noch wilder als damals in Augsburg.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab
Fußball/SV Werder Bremen: Niklas Moisander kommt von Sampdoria Genua


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?