05.11.11 17:12 Uhr
 1.778
 

Pharmakonzern Bayer bereitet sich vor - Rücklagen wurden verfünffacht

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer macht keinen Hehl darum, dass er sich dank der Schuldenkrise ernsthafte Sorgen macht.

Nun hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass es sein Liquiditätspolster enorm erhöht hat. "Zurzeit haben wie eine Liquiditätsposition von etwa 3,8 Milliarden Euro", so Finanzchef Werner Baumann. Dies übersteigt den normalen Puffer in Nichtkrisenzeiten um das Fünffache.

Zudem beklagt Baumann die schlechte Zahlungsmoral von staatlichen Stellen in Südeuropa. Eben dieses zwinge das Unternehmen auch zu Vorsichtsmaßnahmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayer, Pharmakonzern, Aufstockung, Polster, Rücklage, Zahlungsmoral
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renten in Ost und West steigen ab Juli 2017
Salzburg testet Verlosung von günstigerem Wohnraum
Porsche-Mitarbeiter erhalten Rekord-Bonus von 9.111 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2011 18:14 Uhr von lopad
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Gut so besser als wenn die fröhlich Geld verpulvern und sich dann unter irgendeinen staatlichen Rettungsschirm flüchten wollen.
Kommentar ansehen
05.11.2011 19:08 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn: die rücklagen bilden, die über den vorgeschriebenen satz von ag´s hinausgehen, dann machen die das, um die dividendenzahlungen zu sichern oder nicht? bin da nicht so firm drin aber macht man das nicht deshalb?! und damit beeinflußt man ja auch die bilanz und so...
Kommentar ansehen
05.11.2011 20:11 Uhr von hundheim
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Heuchler: Der Bayer wird zur Zeit wegen Todesfälle durch die Einnahme seiner Medikamente verklagt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?