05.11.11 15:23 Uhr
 300
 

Russisches Energieunternehmen will Atomstrom nach Deutschland exportieren

Der Russische Energieriese Inter Rao hat bei Kaliningrad ein neues Atomkraftwerk errichtet. Und aus diesem bietet er jetzt der Bundesrepublik Strom an.

So könne man Deutschland schon ab dem Jahr 2016 aus Kaliningrad beliefern, so ein Firmensprecher. Damit wolle man helfen, die Versorgungslücken zu schließen, die in Deutschland wegen der Schließung der Atomkraftwerke drohe.

Da die Stromkosten in Deutschland wesentlich höher seien als in Russland, rechne sich das Vorhaben, so der Firmensprecher weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Atomstrom, Energieunternehmen
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2011 16:26 Uhr von artefaktum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Da die Stromkosten in Deutschland wesentlich höher seien als in Russland, rechne sich das Vorhaben, so der Firmensprecher weiter."

Auf die Idee, bei hohen Stromkosten mit deutlich niedrigeren Preisen dem Stromoligopol Kunden abzujagen, kommt man natürlich nicht. Unser Strommarkt ist aber auch ein Paradies für Abzocker.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
05.11.2011 18:15 Uhr von roadblock
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"wunderbar": Ja genau das machen wir: wir bauen unsere eigenen Kernkraftwerke, die weltweit auf den höchsten Sicherheitsstandards sind ab und beziehen unseren Strom aus einen Russen-AKW bei dem man sicher sein kann das die ausgebrannten Brennstäbe irgendwo kostengünstig "untergebracht" werden. Und wenn wir den entsprechenden Vertrag von Frau Merkel unterzeichnen lassen rollt alle zwei Jahre ein dicker Castortransport von Rußland nach Gorleben zwecks der "sozialen Gerechtigkeit", versteht sich.
Kommentar ansehen
06.11.2011 12:20 Uhr von Felix58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Radioaktivität: Kohlekraftwerke setzen mehr Strahlung frei als jedes Kernkraftwerk und Deutschland setzt wieder auf die Verbrennung fossiler Stoffe. Willkommen im Mittelalter.

http://nuv-online.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?