05.11.11 15:00 Uhr
 1.594
 

Antarktis: Der Abbruch eines riesigen Eisberges steht bevor (Update)

Wissenschaftler rechnen damit, dass bis Ende dieses Jahres vom Pine-Island-Gletscher in der Antarktis ein 880 Quadratkilometer großer Eisberg abbrechen wird.

Aufnahmen der NASA zeigen ein Eisfeld von 80 Meter Breite und 30 Kilometer Länge (ShortNews berichtete). An der Abbruchkante bildet sich ein immer größerer Riss. Die Eisfläche zusammen entspricht der Grundfläche von Berlin.

Dr. Michael Studinger, der schon mehrere Jahre lang den Gletscher beobachtet, sagte: "Es ist sehr aufregend, dass wir den Abbruch beobachten können. Den letzten großen Abbruch gab es 2001. Wir haben erwartet, dass so etwas bald wieder passiert."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Eis, Antarktis, Abbruch
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2011 15:08 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
News ist ganz klar doppelt - und kein Update.

Sicher nicht die Schuld des Autors (kann immer wieder passieren...), sondern der Check müsste das erkennen.

Auf jedenfall hier besser geschrieben als erst-eingelieferte News.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
06.11.2011 01:08 Uhr von fraro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
880 Quadratkilometer?? Also: nach Adam Ries würde die Größe bei 80 m x 30 km = 240 Quadratkilometer betragen. Das wäre fast ein Viertel von dem, was hier behauptet wird - oder habe ich was falsch verstanden?

Und was noch interessant wäre: was würde das für uns und die ganze Welt bedeuten?
Steht vielleicht in der Quelle, aber ich habe eine Allergie gegen diese ;-)

Und noch was: "Dr. Michael Studinger, der schon mehrere Jahre lang den Gletscher beobachtet...".
Was für ein Traumjob - jahrelang DEN Gletscher beobachten :-))


[ nachträglich editiert von fraro ]
Kommentar ansehen
06.11.2011 04:18 Uhr von hxmbrsel
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@fraro: Wenn die Bild schreibt es sind 880 Quadratkilometer, dann sind das auch 880 Quadratkilometer.
Nur weil du gut Rechnen kannst (Google auch^^), hast du noch lange nicht das Recht einen Bildzeitungsartikel auch nur Teilweise zu Kritisieren, das ist Polemisch und verstösst gegen die Freiheitlichen Grundsätze wie sie der Auffassung des Springer Verlages entspringen (upps ein Wortspiel xD).


Muss ich das jetzt wirklich tun?
/Ironie off

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?