05.11.11 14:13 Uhr
 26
 

China: Mindestens vier Tote bei Grubenunglück

Bei einem Einsturz in der Qianqiu-Grube in Sanmenxia (Provinz Henan) kamen mindestens vier Kumpel ums Leben und 50 wurden verschüttet.

Das Unglück geschah am vergangenen Donnerstag gegen Abend. Freitag konnten sieben verschüttete Kumpel gerettet werden.

Vor dem Unglück gab es ein leichtes Erdbeben, das wohl der Auslöser für den Bergschlag war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Erdbeben, Unglück, Grubenunglück
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Schiedsrichter gibt falschem Spieler die falsche Karte in Europa League
USA: Senat lehnt auch zweite Version von Donald Trumps Gesundheitsreform ab
19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?