05.11.11 12:56 Uhr
 352
 

Iran: Binnen sechs Monaten eine Atombombe?

In knapp einer Woche soll der Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) zum iranischen Atomprogramm vorliegen. Laut Geheimdienstinformationen, die noch nicht veröffentlicht sind, soll der Iran in der Lage sein, innerhalb eines halben Jahres sein Atombombenprogramm fertigzustellen, und somit Atombomben entwickelt zu haben.

Es ist von Materialien die Rede, welche dies belegen sollen, unter anderem habe der Iran angeblich Computermodelle zu Atomsprengköpfen oder große Stahlcontainer zu diesem Zweck hergestellt. Darum rief Schimon Peres als Präsident Israels die Welt zum Handeln auf und befürwortet Sanktionen aller Art.

Die Welt sei gegenüber Israel in der Pflicht, die iranischen Atombestrebungen zu stoppen. Der 88-Jährige betont auch dass ein mögliches militärisches Handeln zwar riskant, aber denkbar sei. Derweil laufen in Israel schon intensive Debatten über einen möglichen Militärschlag gegen den Iran.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gamer9991
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Iran, Atombombe, Schimon Peres
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Palästinenserchef Mahmud Abbas bei Trauerfeier für Schimon Peres in erster Reihe
"Medal of Freedom" für Schimon Peres
USA: Bob Dylan und Schimon Peres erhalten Freiheitsmedaille

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2011 13:16 Uhr von Pikatchuu
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Israel hat auch Atomwaffen wieso darf es dann ein anderes Land nicht auch haben.

Klar der Iranische Diktator ist gestört, aber die USA und Israel sind nicht besser.
Kommentar ansehen
05.11.2011 13:25 Uhr von artefaktum
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Bin Laden ist tot schon kommt die nächste außenpolitische "Bedrohung" um die Ecke. Ich trau dem Braten nicht.
Kommentar ansehen
05.11.2011 13:32 Uhr von Katzee
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Nach Geheimdienstinformationen: hatte der Irak auch gefährliche Massenvernichtungswaffen. Arbeitete nicht auch der Irak an einer Atombombe, weshalb sich die USA "genötigt" sahen, sofort einzumarschieren? - Anders herum: An das irakische Öl sind USA und GB nicht gekommen, nun wollen sie es beim Iran versuchen. Vielleicht sollten diese beiden endlich entwaffnet werden.
Kommentar ansehen
05.11.2011 14:05 Uhr von gamer9991
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Ja diese Aussage ist mir bekannt, nur leider waren die Zeichen knapp, außerdem habe ich meine News anders eingeliefert als sie hier erschienen ist, z.B. im Ersten Absatz wurden zwei Zeilen geändert, aber egal+

Zum Thema: Israel schreckt bisher nur zurück vorm eingreifen, weil die Lage dermaßen eskalieren könnte, dass es zu einem Bürgerkrieg kommt
Kommentar ansehen
05.11.2011 14:07 Uhr von HydrogenSZ
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die Welt: sei gegenüber USreal nichts pflichtig.
Kommentar ansehen
05.11.2011 14:48 Uhr von usambara
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
jedenfalls redet nun momentan niemand mehr über einen Palästinenser-Staat, Ablenkungsmanöver...
Kommentar ansehen
05.11.2011 15:01 Uhr von Ichimaru
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
USA und seine Diener Warum sollen andere Länder ausser die im Westen nicht das Recht haben Atomanlagen zu bauen ?
Warum darf niemand ausser der Westen Waffen haben die sie selber entwickelt haben ?
Warum darf Israel und die USA Atombomben haben aber der Iran nicht ?
Das ist total unfair...
Bedrohlich ist nicht die Tatsache das der Iran welche bauen könnte und dann hat. Mehr ist es die Tatsache das Israel und die USA welche haben und sie anderen verbieten...
Kommentar ansehen
05.11.2011 16:17 Uhr von maki
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nix gegen Israel und dessen Bevölkreung, aber gegen gewisse dort hausende Subjekte sollte die Welt dringend zum präventiven Handeln aufgerufen werden, denn diese Subjekte sind nicht nur eine Gefahr für die Nachbarstaaten und die das eigene Land, sondern durchaus auch für den Rest der Welt.

[ nachträglich editiert von maki ]
Kommentar ansehen
05.11.2011 21:30 Uhr von bigJJ
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sie dulden keine Atomkraftwerke in ihrer nähe nicht?
So ist das also - zu 99$ planen die Iraner NIX - wurde schon 2006 diskutiert und rausgekommen, dass der CIA NIX gefunden hat und so ists immernoch...

die brauchen Energie und die bekommen sie durch AKWs, wie in Europa in jedem verfickten Land... also whats the deal...
lasst sie einfach machen-.-
aber jaaaa atombome... glaubt ihr doch wohl selbst nicht. die einzige gefahr dort ist israel mit ihren atombomben...

USrael haben einfach nur Angst dass dort eine nicht von ihnen kontrollierbare Atommacht entsteht, die zudem unmengen an Öl liefert und in der Lage ist das ganze Gebiet zu kontrollieren und uns ans Bein zu pissen, wenn sie wollen. Dann werden Preise angehoben und das Öl geht nach China und nicht nach USA oä...
DAS ist im Iran das Problem, das war auch bei Lybien das Problem...

Macht euch nix vor...
Kommentar ansehen
06.11.2011 10:23 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Antisemitimus in Reinform: "Judenrepublik hat eine ähnliche Bedeutung wie ZOG, bezieht sich dabei aber auf die deutsche Bundesregierung und beschreibt eine angebliche Kontrolle Deutschlands durch „Juden“. Der Begriff wurde bereits auf die Weimarer Republik angewendet.
USrael bezeichnet faktische Gleichsetzung der USA mit Israel, die ebenfalls auf eine „jüdische Herrschaft“ über die USA anspielt"

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Palästinenserchef Mahmud Abbas bei Trauerfeier für Schimon Peres in erster Reihe
"Medal of Freedom" für Schimon Peres
USA: Bob Dylan und Schimon Peres erhalten Freiheitsmedaille


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?