05.11.11 12:27 Uhr
 455
 

Größter Internet-Börsengang seit Google: Groupon sehr erfolgreich

Der Gutschein-Anbieter Groupon war mit seinem Börsengang trotz aller Zweifel äußerst erfolgreich. Obwohl der Aktienpreis mit 20 Dollar höher war als von Experten erwartet rissen sich die Händler um die Aktien. Zeitweise legte die Aktie um 56 Prozent auf über 30 Dollar zu.

Mit dem Verkauf erzielte das Unternehmen Einnahmen in Höhe von 700 Millionen Dollar, obwohl nur fünf Prozent des Unternehmens gehandelt wurden. Rechnet man den Kurs auf das gesamte Unternehmen um, wird Groupon aktuell mit über 13 Milliarden Dollar bewertet.

Nur Google war mit seinem Börsengang noch erfolgreicher. Viele Experten zweifeln jedoch immer noch an dem Geschäftsmodell von Groupon. Grund für die Zweifel sind hauptsächlich die Verluste, die das Unternehmen bisher macht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Butze90
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Google, Börsengang, Groupon
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2011 14:20 Uhr von Finalfreak
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder erstaunlich, dass: ein Unternehmen welches Verluste einfährt und keine richtigen "Werte" besitzt, trotzdem einen Börsenwert von satten 13 Milliarden Dollar besitzt.
Kommentar ansehen
05.11.2011 14:28 Uhr von Djerun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieder: ein unternehmen was nach wunschdenken und "könnte sein" bewertet wird
der börsenwert sagt 0,00 aus
Kommentar ansehen
05.11.2011 14:28 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man nennt des auch: "aus scheisse geld machen"
Kommentar ansehen
05.11.2011 15:51 Uhr von flokiel1991
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Groupon hat schon einen wert: es macht zwar Verluste, aber man könnte den guten Namen zu Geld machen und dann kämen da wohl schon einige Millionen raus.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?