05.11.11 11:56 Uhr
 248
 

Forschung: Leistungsgerechte Entlohnung fördert Produktivität

Eine Forschungsarbeit dreier Wissenschaftler aus Deutschland, England und den USA zeigte nun, dass eine Entlohnung nach Leistung die Motivation der Mitarbeiter fördern kann.

Das sei vor allem bei Mitarbeitern so, deren Produktivität höher ist als bei anderen. Daraus resultiert für die Praxis eine Empfehlung, die als Selbstselektionismus beschrieben wird. Es könne dazu dienen, gute Mitarbeiter zu rekrutieren und an das Unternehmen zu binden.

Das Ergebnis zweifelt die gängige Theorie, dass eine Entlohnung nach Leistung die Motivation der Mitarbeiter schmälert, an. Für die Studie wurden Daten einer sozioökonomischen Haushaltsbefragung genutzt, die in Deutschland durchgeführt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: micluvsds