05.11.11 11:16 Uhr
 284
 

Mannheim: Mann schlug mehrmals mit Tretroller zu - elf Jahre Gefängnis

Im Januar letzten Jahres war ein Mann in eine Schlägerei verwickelt. Dort hatte er mit einem Tretroller aus Metall auf einen Gegner eingeschlagen und diesem lebensbedrohliche Kopfverletzungen zugefügt.

Die Staatsanwaltschaft hatte neun Jahre und sechs Monate für den Schläger gefordert. Das Gericht ging über diese Forderung hinaus und verhängte eine elfjährige Freiheitsstrafe. Außerdem muss der Täter 150.000 Euro Schmerzensgeld an das Opfer entrichten.

Sechs andere Mitangeklagte erhielten Strafen zwischen zehn Monaten und zwei Jahren und vier Monaten.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Gefängnis, Körperverletzung, Mannheim
Quelle: www.tagblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2011 20:40 Uhr von Benno1976
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das doch: ein Witz oder? Wegen versuchtem Totschlages 11 Jahre in Bau??? Muss ich mir sorgen machen , das ich demnächst auch in den Bau muss wenn ich mal nen Kaugummi ausspucke?! Will das hier nicht schönreden, aber da muss ja noch mehr gewesen sein als das zusammenschlagen eines Mannes.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?