05.11.11 10:30 Uhr
 5.495
 

GEZ: Viele ostdeutsche Gartenbesitzer müssen bald doppelt bezahlen

Laut dem ab Januar 2013 in Kraft tretenden 15. Rundfunkstaatsvertrag werden Gartenbesitzer, deren Gartenlaube größer als 24 Quadratmeter ist, den doppelten Rundfunkbeitrag an die GEZ abführen müssen. Dementsprechend erhöht sich der Beitrag für diese Personen von 17,89 auf 35,78 Euro monatlich.

Dabei ist es unerheblich, ob ein TV- oder Radio-Empfänger in der Gartenlaube steht. Ab 2013 wird der Beitrag pauschal erhoben. Gärtner im Westen Deutschlands werden davon nicht betroffen sein. Dort darf eine Gartenlaube nicht größer als 24 Quadratmeter sein.

In Ostdeutschland besteht Bestandsschutz. In der der damaligen DDR durften Gartenlauben bis zu 40 Quadratmeter groß sein. Erst Lauben, die nach der Wende gebaut wurden, durften auch im Osten nicht mehr größer als 24 Quadratmeter sein. 500.000 ostdeutsche Kleingärtner werden zahlen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Erhöhung, Gebühr, Garten, GEZ
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2011 10:40 Uhr von Pikatchuu
 
+5 | -133
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2011 10:55 Uhr von Djerun
 
+76 | -1
 
ANZEIGEN
was für ein: quatsch, ich kann zwar fernsehen und radio hören gleichzeitig, das aber nicht auch noch an verschiedenen plätzen
warum sollte ich die fernsehsteuer dann 2x zahlen?
Kommentar ansehen
05.11.2011 10:58 Uhr von Jaegg
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
und: was bitte hat eine gartenlaube mit der GEZ zu tun?!
Kommentar ansehen
05.11.2011 11:07 Uhr von Trikoflex
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
Pikatchuu Was ist daran fair? GEZ kann/sollte nur Gebühren einfordern, wenn Fernsehr oder Radio oder gar Internet vorhanden/angemeldet sind. Das muss ja nicht jede Gartenlaube betreffen. Das hier die GEZ wieder völlig schwachsinnig überzieht ist nichts neues. Mal abgesehen von der Tatsache, wird das auch wieder ein unterschwelligen Grund haben..die unsichtbare Mauer lebt nach wie vor und da hat man sich was ganz nettes einfallen lassen, um der Sache ausdruck zu verleihen..

Wenn ich das schon lese ´Ostdeutschland´ da fällt mir der Hut zu Boden. Wir sind ein Land und da gibt es kein West und Ost..nur nach wie vor, wird das am Leben gehalten!
Kommentar ansehen
05.11.2011 11:15 Uhr von hausherr
 
+37 | -7
 
ANZEIGEN
Oh Mann. Ich wunder´ mich nur immer wieder, dass es tatsächlich noch Leute gibt, die sich verpflichtet fühlen an die GEZ zu bezahlen.
Da wird im Infobogen einfach alles mit ´Nein´ angekreuzt, und fertig. Und falls doch mal ein Kontrolleur kommt, bleibt die Tür halt einfach zu. Und schon ist alles gut. Solang´s aber noch Dummchen gibt, die die GEZ mit einer Art Behörde vergleichen, wird sich an deren Mafia-Methoden auch nix ändern.
Kommentar ansehen
05.11.2011 11:16 Uhr von hxmbrsel
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab zwar keinen Garten: Ich wünsche mir dennoch das die Leute sich als Gemeinschaft zusammen tun und eine Gemeinschaftsklage gegen diesen Müll einreichen, damit sollten sie eigentlich durchkommen!

@hausherr
Ab 2013 wird diese Gebühr für alle Haushalte Pauschal erhoben, keine Chance mehr nicht zu bezahlen.


[ nachträglich editiert von hxmbrsel ]
Kommentar ansehen
05.11.2011 11:22 Uhr von Pikatchuu
 
+3 | -55
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2011 11:29 Uhr von zabikoreri
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Ich verstehe das gesamte System nicht! Wenn ich schon die Gebühren einmal bezahle, warum muss dann, wenn ich z.B. am Arbeitsplatz (eigentlich illegal, weil Arbeitszeit Diebstahl) fernsehe, die Firma doppelt zahlen? Wenn ich ein Zweitgrundstück habe, kann ich ja auch nur einmal Fernsehen und nicht auf beiden gleichzeitig. Da es sich um eine Haushaltsabgabe, also nicht personenbezogen, handelt, trifft dies für alle Haushaltsmitgleider zu.

Irgendwie ein völlig Krankes-Abzocke-System. Die Öffentlich (Un)Rechtlichen sollten eigentlich den Firmen eine Enschädigung dafür zahlen, das die Arbeitnehmer während der Arbeitszeit fernsehen können!
Kommentar ansehen
05.11.2011 11:40 Uhr von Katerle
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
so ein schwachfug: die gez geht beim geldeintreiben jeden weg um an kohle zu kommen, egal ob nun gebaucht wird oder auch nicht

@3pac

bittre vor dem posten das gehirn einschalten
in der ddr konnte man ard, zdf und wenn man glück hate noch ein 3.programm empfangen und das unter schwierigen umständen und bastlerischen fähigkeiten

um dresden war es da ganz finster, darum der name da "das tal der ahnungslosen"

zudem hat man in der ddr auch rundfunkgebühren bezahlt und andersrum konnte man im westen auch ddr fernserhen empfangen
Kommentar ansehen
05.11.2011 11:53 Uhr von Marco Werner
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Geht man mal: von einer der üblichen Kleingartenkolonien aus, so steht da üblicherweise in den Satzungen,daß sowieso nicht dauerhaft in den Lauben gelebt werden darf. Ergo handelt es sich hier auch nicht um einen eigenständigen Haushalt,weswegen die Forderung nach erneuter Zahlung der GEZ nicht rechtmäßig ist. Denn die GEZ legt ja schließlich wert darauf,daß es sich ab 2013 um eine *Haushalt*sabgabe handelt.
Kommentar ansehen
05.11.2011 12:00 Uhr von Pikatchuu
 
+1 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2011 12:05 Uhr von tobe2006
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
pikachuu: ehm die personen zahlen doch schon längst.

wenn du zwei häuser hast, warum solltest du dann 2mal zahlen? kannst dich doch wohl schlecht 2teilen und in beiden häusern gleichzeitig tv schauen.

ist doch wohl unlogisch hoch³³³³.


die spinnen doch und wollen nur immer mehr geld abzweigen das mans auch schön für die irrwitzigen gehälter der lottofee raushauen kann oder unsummen an millionen für die cl bezahlen kann..


die spinnen!!

achja.. ich hab sky (komplettes paket + hd) und zahl noch nichmal 35€ !!! und da hab ich wohl n 100fach besseres angebot an filmen fußball etc!
Kommentar ansehen
05.11.2011 12:23 Uhr von kr3
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher: "...wer guggen will soll zahlen..."
Ist schon richtig. Aber das Problem liegt daran, dass auch die zahlen müssen, die nicht "guggen" wollen.
Kommentar ansehen
05.11.2011 12:51 Uhr von sooma
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Zitat: "Ab 2013 wird der Beitrag pauschal erhoben."

Und zwar für ALLE Haushalte, Firmen etc. - unabhängig davon, ob ein Gerät existiert oder nicht:

http://www.e-recht24.de/...

"Arbeitslose, BAföG-Empfänger und Schwerbehinderte können in Zukunft keine Befreiung mehr beantragen. Haushalte, die weder Fernseher noch Radio besitzen, müssen ebenfalls zahlen. Dies gilt auch für Unternehmen."
Kommentar ansehen
05.11.2011 13:14 Uhr von Chris9988
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich lach mich weg ...... :-): probiert die GEZ jetzt aus,
wie weit Sie gehen kann bevor die ersten Briefbomben in ihrer Verwaltung hoch gehen.

Warum gründet nicht mal jemand ein Verein zur Geldeintreibe für unsinnige Firmen ?

Und dann von der GEZ, GEMA, etc. Monatliche Beitragszahlung fordern weil Sie unsinnige Firmen sind.
Könnte mir vorstellen, da ja Firmen meist große Summen zahlen dürfen, man von solchen Firmen Monatlich 25-30.000 EUR verlangen könnte.

Mal gucken, was die dann wohl sagen würden ......
Kommentar ansehen
05.11.2011 14:05 Uhr von Finalfreak
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ist wirklich ungerecht! Eine Gartenlaube ist kein Haus und keine Wohnung!
Man darf in einer Gartenlaube nicht leben, das ist durch das Gesetz verboten.
Und wenn man da nicht mal wohnen darf, dann macht die GEZ dafür keinen Sinn.

@Pikatchuu
40m² sind für dich ein Haus????
Sag mal nimmst du Drogen zu dir?
Wie kann man bei 40m² (was noch das Maximum ist) von einem Haus sprechen?
Kommentar ansehen
05.11.2011 14:40 Uhr von artefaktum
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es haut mich immer wieder um wie viel Phantasie Menschen entwickeln können, um an das Geld anderer Leute zu kommen.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
05.11.2011 15:30 Uhr von AdiSimpson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
man bezahlt: dafür das man die theoretische möglichkeit hat radio zu hören bzw. die glotze zu sehen.

völlig egal ob ich ja 20 fernseher habe. es ist physikalisch unmöglich 2 möglichkeiten gleichzeitig zu haben, nichtmal wenn jemand schizophrenie hat.

verstehe nicht wie man da zweimal zuschlagen kann.

[ nachträglich editiert von AdiSimpson ]
Kommentar ansehen
05.11.2011 16:02 Uhr von readerlol
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die blutsauger.... nicht mein blut
Kommentar ansehen
05.11.2011 17:25 Uhr von Norman-86
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
GEZ gehts noch.. Für alles wollen die Geld, Mache bald ne Firma auf den verlange ich Geld dafür das uns aufen sack gehen. soo :D

Ist genauso holl..

GEZ + ABSCHAFF = zufriedene Menschen ^^
Kommentar ansehen
05.11.2011 19:42 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@steffi78: "
Ich für meinen teil hoffe ja noch das die haushaltsabgabe gekippt wird oder aber vom verfassungsgericht kassiert wird, weil sorry ich sehe nicht ein zu zahlen wenn cih den dienst nicht nutze."

Scheiße genau richtig ich und alle Kinderlosen deren Steurn in Kindergärten und Schulen fließen stehen voll hinter dir.
Kommentar ansehen
08.11.2011 11:37 Uhr von Dark_Apollo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hochqualitatives: staatliches Propaganda TV hat halt seinen Preis.

Das perverse ist nun, das man ab 2013 nicht zahlen muss weil man ein "Empfangsgerät" hat, sondern weil man dann ausreichend Wohnfläche zur Verfügung hat um ein zusätzliches Empfangsgerät hinstellen zu können.

Die Gier von den Rundfunkanstalten kennt anscheinend keine Grenzen. Mit Sicherheit war diese Option der Mehreinnahmen von Anfang an mit eingeplant. Jetzt von fast alle Bundesländer diese "Reform" abgenickt haben, wird die Katze ausn Sack gelassen.
Kommentar ansehen
15.11.2011 00:12 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wil: du glaubst gar nicht, wie recht du hast...........

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?