04.11.11 22:04 Uhr
 151
 

Tunesien: Amnesty International gegen Auslieferung von Baghdadi el Mahmudi

Der libysche Ex-Regierungschef Baghdadi el Mahmudi wurde Ende September festgenommen.

Kommenden Dienstag wird ein tunesisches Gericht über seine Auslieferung nach Libyen entscheiden. Mahmudi äußerte seine Angst vor einer Auslieferung, da sein Leben dann bedroht sei. Er sei der Einzige mit dem Wissen um Staatsgeheimnisse.

Auch die Menschenrechtsorganisation Amnesty International setzt sich dafür ein, dass Mahmudi nicht ausgeliefert wird. Die Organisation versicherte den tunesischen Behörden, dass der 70-Jährige mit schwerer Folter rechnen müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Libyen, Folter, Auslieferung, Regierungschef, Amnesty International
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amnesty International: 2016 weniger Hinrichtungen, dagegen mehr Todesurteile
Syrien: Amnesty International - Massenhinrichtungen durch das Assad-Regime
Köln: Amnesty International bezeichnet Kontrollen der "Nafris" als rechtswidrig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amnesty International: 2016 weniger Hinrichtungen, dagegen mehr Todesurteile
Syrien: Amnesty International - Massenhinrichtungen durch das Assad-Regime
Köln: Amnesty International bezeichnet Kontrollen der "Nafris" als rechtswidrig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?