04.11.11 21:25 Uhr
 58
 

Masern in der Schwangerschaft können zu Frühgeburten führen

Die Zahl der Masernerkrankungen ist in diesem Jahr in Deutschland besonders hoch. Masern in der Schwangerschaft können zu Frühgeburten führen. Laut Statistik sei dies zu 25 Prozent der Fall.

An Masern Erkrankte können zusätzlich eine schwere Lungenentzündung und hohes Fieber erleiden.

"Frauen mit Kinderwunsch sollten unbedingt gegen Masern geimpft sein, um eine mögliche Fehl- oder Frühgeburt als Erkrankungsfolge zu verhindern", sagte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baby, Krankheit, Schwangerschaft, Masern, Frühgeburt
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?