04.11.11 20:36 Uhr
 376
 

Duisburg: Beamter wurde von 18-Jährigem angegriffen

Am heutigen Freitagmorgen wurde ein 18-Jähriger von der Polizei aufgefordert, das Averdunkcenter in Duisburg zu verlassen.

Doch der Mann schlug plötzlich den Beamten mit der Faust, so dass der Polizist auf den Marmorfußboden fiel. Erst mit Hilfe von Mitarbeitern des Sonderaußendienstes und weiteren Beamten konnte der Mann in Polizeigewahrsam genommen werden.

Der Polizist musste sich aufgrund der Verletzungen in ärztliche Behandlung begeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Unfall, Angriff, Duisburg, Beamter
Quelle: www.polizei.nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2011 21:11 Uhr von AOC
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
und alle so: "yeaahh"
Kommentar ansehen
05.11.2011 03:50 Uhr von iarutruk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@aoc so geistreiche kommentare, wie du immer abgibst gehören einfach prämiert.

für den somalier wäre es angebracht, wenn er freiwillig selbst wieder in seine heimat zurückkehren würde. als asylbeerber ist der nicht tragbar.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?