04.11.11 20:23 Uhr
 271
 

Russland schickt Proton-Rakete und drei Glonass-Satelliten ins All

Vom Weltraum-Bahnhof Baikonur aus, brachte Russland am heutigen Freitag um 16.51 Uhr eine Proton-Rakete und drei Glonass-Satelliten ins All.

Die Russen wollen mit Glonass den Amerikanern mit ihrem GPS und auch Europa mit dem Galileo-System Konkurrenz machen.

Vor knapp einem Jahr hatten drei russische Glonass-Satelliten nicht die Erdumlaufbahn erreicht und sind in den Pazifik gestürzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Rakete, All, Weltraum, Proton, Glonass
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2011 22:55 Uhr von gurrad
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Glonass existiert seit 1982 als Navigationssystem: Wer im Norden lebt und Glonass empfangen kann hats genauer, bis auf 1 Meter.
AMIs produzieren eh nur Dreck.
Seit ihrer Ausmietung 1612 aus Europa.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?