04.11.11 17:40 Uhr
 653
 

Türkei will nichts zu Finanzhilfen für Euro-Krisenländer beitragen

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat eine Finanzhilfe der Türkei zur Unterstützung der von der Schuldenkrise betroffenen Euroländer abgelehnt.

Im Interview sagte Erdogan der "Bild"-Zeitung: "Wir werden nichts tun, was die türkische Stabilität in Gefahr bringt."

Laut dem türkischen Regierungschef ist die Verschuldung der Türkei während seiner Regierungszeit von 73 Prozent des Bruttoinlandsproduktes auf 45 Prozent zurück gegangen. Sollte die Türkei einmal in die EU aufgenommen werden, werde man über einen Beitritt in die Eurozone nachdenken, so Erdogan weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Türkei, Beitritt, Finanzhilfe, Verschuldung
Quelle: www.wirtschaftsblatt.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2011 17:45 Uhr von Captain-Iglo
 
+31 | -39
 
ANZEIGEN
von welchem Geld sollte er es auch zahlen? von den EU-Millionen, die sie jährlich als Hilfe erhalten?

"Seit 2001 seien bereits annähernd drei Milliarden EU-Gelder nach Ankara geflossen, so Dobrindt. Bis 2013 sollen weitere drei Milliarden Euro hinzukommen. „Der deutsche Steuerzahler trägt die Hauptlast. Diese Zahlungen sind nicht gerechtfertigt."http://www.merkur-online.de/...


[ nachträglich editiert von Captain-Iglo ]
Kommentar ansehen
04.11.2011 17:46 Uhr von BoscoBender
 
+23 | -15
 
ANZEIGEN
Warum sollten sie denn Warum sollte sich denn die Türkei das denn antun und der EU geld geben...

Die Türken wollen ja nichtmal in Deutschland ihr Geld lassen weil sie sich bedroht und beleidigt fühlen von der Deutschen gesellschafft...



Also das ist wirklich etwas unerhörtes und ich denke das sich die Poltiker in der Türkei einen Ast ablachen...

Wie ich grade mehr geht nicht...

[ nachträglich editiert von BoscoBender ]
Kommentar ansehen
04.11.2011 17:47 Uhr von Rechthaberei
 
+15 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.11.2011 17:52 Uhr von Konstantin.G
 
+19 | -20
 
ANZEIGEN
Leider: wurde der Titel den ich ausgewählt hatte leicht unglücklich verändert.

Mein Titel gefiel mir besser:


Türkei akzeptiert eine Finanzhilfe für Euro-Krisenländer nicht.

Was dem Titel in der Quelle näher drann gewesen wäre:

Türkei lehnt Finanzhilfen für Euro-Krisenstaaten ab


@Fischstäbchen ^^

""Seit 2001 seien bereits annähernd drei Milliarden EU-Gelder nach Ankara geflossen, so Dobrindt. Bis 2013 sollen weitere drei Milliarden Euro hinzukommen. „Der deutsche Steuerzahler trägt die Hauptlast. "


Du weißt genau wie viele auch, dass es keine Hilfsgelder sind sondern Aufwandsentschädigungszahlungen für ein Eu-Bewerberland.
Diese Entschädigungen bekommt jedes Bewerberland, wie zuvor Rumänien, Kroatien oder Bulgarien.
Bulgarien hat etwa 11 Milliarden bekommen. Was sind da 3 Milliarden im Vergleich dazu ?

Aber verstehe, dass dich das stört.
^^

[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:03 Uhr von BoscoBender
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
@Lewis Montray Alton: Habe ich nicht gesucht...
Schau doch selber das ist jetzt 2 Jahre her aller höchstens 3 das ist grenze...

Google das doch mal...
Abgesehen davon wenn man die Nachrichten verfolgt damit meine ich nicht die Bilder Buch sendungen N-TV und N24 sonder richtige nachrichten sender dann bekommt man auch was mit ausser das Wetter und Fusball



http://www.zeit.de/...


die zeit rum war das auf jeden fall...


was die Nazis mit der EU zu tun hat das wissen nur wenige in Deutschland dafür andere in anderen Ländern um so mehr das reicht auch...

[ nachträglich editiert von BoscoBender ]
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:05 Uhr von Kurioso
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Macht: er vollkommen richtig. Ein sinkendes Boot ist nicht zu retten.
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:07 Uhr von I2COOKIE
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
BoscoBender: was haben die Nazis mit der EU Kriese zu tun? Garnichts; also lass die doch aus dem spiel:-)

[ nachträglich editiert von I2COOKIE ]
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:14 Uhr von Bayernpower71
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
BoscoBender: Der beste Indikator "Wohlstand" zu betrachten ist das BNE-Einkommen.

http://www.google.de/...

ich hab mal noch paar Länder als Beispiele dazugepackt.
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:22 Uhr von lina-i
 
+13 | -16
 
ANZEIGEN
Das ist die Solidarität der Türken Alles einstecken, was es kostenlos gibt, aber nichts geben, wenn ein anderer Not leidet.
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:37 Uhr von indi1234
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Warum auch? Zitat:
"Türkei will nichts zu Finanzhilfen für Euro-Krisenländer beitragen"


......das ist auch gut so.!!

Die Türkay hat mit seinen, fragwürdigen, moralischen Werten und mit seinen fragwürdigen Sitten, was die Eheschließungen betrifft und wegen der Unterdrückung der Kurden, absolut nichts mit der westlichen Welt gemein.

Insofern darf sich die Türkay nicht mit dem westlichen Europa vergleichen.

Das sinnvollste wird wohl sein, wenn die Türken ihre eigene Suppe kochen und auch weiterhin unter sich bleiben.

In Westeuropa wird sie niemand vermissen.!!!
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:37 Uhr von indi1234
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Warum auch? Zitat:
"Türkei will nichts zu Finanzhilfen für Euro-Krisenländer beitragen"


......das ist auch gut so.!!

Die Türkay hat mit seinen, fragwürdigen, moralischen Werten und mit seinen fragwürdigen Sitten, was die Eheschließungen betrifft und wegen der Unterdrückung der Kurden, absolut nichts mit der westlichen Welt gemein.

Insofern darf sich die Türkay nicht mit dem westlichen Europa vergleichen.

Das sinnvollste wird wohl sein, wenn die Türken ihre eigene Suppe kochen und auch weiterhin unter sich bleiben.

In Westeuropa wird sie niemand vermissen.!!!
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:52 Uhr von Ned_Flanders
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Warum sollte Erdogan Perlen vor die Säue werfen ?
Griechenland kann das ganze Geld eh nicht zurück bezahlen.
Erdogan weiß das, die Geberländer einiger EU-Staaten wissen das auch.
Nur mit dem Unterschied, dass Deutschland sich an der Idee der europäischen Union festgebissen hat, wie ein echter deutscher Schäferhund es eben nur tun kann.

Eigentlich ist doch die Meinung vieler Deutscher (immerhin 80%), dass die Griechen sich selbst helfen sollen.
Erdogan macht´s eben nur vor, wie man die Griechen dazu bringt sich selbst zu helfen.
Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.
Kommentar ansehen
04.11.2011 19:09 Uhr von Nasa01
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich weiß gar nicht: was ihr alle habt.....
Türkei ist nicht in der EU (und wird es auch hoffentlich nie sein)
und hat auch die EURO-Währung nicht.
Also: Warum in aller Welt sollten sie jetzt in die Griechenlandkrise eingreifen?
Das ist so oder so ein Faß ohne Boden.
Kommentar ansehen
04.11.2011 19:22 Uhr von Konstantin.G
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Da fällt einem doch gleich der Spruch: mitgegangen mitgefangen ein.

da die Türkei noch nicht mit der Türkei "mitgegangen" ist, sollen den Sch..ß gefälligst auch die ausbaden die bereits mitgegangen sind und mitgehangen werden. ^^
Ich finde es schlimm von der EU bei der Türkei die Hand aufzuhalten und andererseits aber die Türkei bei ihrem EU-Beitritt dermaßen verarscht.

Liebe EU, NIX Geld, verstehen ?

[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
04.11.2011 19:25 Uhr von Konstantin.G
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Linai: "Alles einstecken, was es kostenlos gibt, aber nichts geben, wenn ein anderer Not leidet. "



mimimimi, heul doch !
Kommentar ansehen
04.11.2011 19:53 Uhr von Konstantin.G
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Lewis: ""da die Türkei noch nicht mit der Türkei "mitgegangen" ist,"
"

Es sollte natürlich mit der EU heißen aber darauf kommt auch ein 5-jähriges Kind. Du natürlich nicht.
Kommentar ansehen
05.11.2011 10:51 Uhr von redarmy
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
und wir: Wollen Keine Türken in der EU
Kommentar ansehen
05.11.2011 13:31 Uhr von K-rad
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Captain-Iglo: Und wieder sind Sie wieder der erste der auf eine Türkeinews hetzt. Gratulation dazu. Wie schaffen Sie das nur ?. Bei JEDER Türkeinews sind Sie unter den ersten Kommentatoren.

"Der deutsche Steuerzahler trägt die Hauptlast."

Ist das wirklich so ?. Haben Sie sich schon einmal gefragt wie die Summe der Zahlungen zu stande kommt ?. Ob es vielleicht irgendwas mit der Einwohnerzahl eines Landes zu tun haben könnte ?. Und ob es nicht andere Länder gibt die pro Kopf deutlich mehr zahlen als Deutschland ?. Das haben Sie offensichtlich nicht gemacht denn sonst würden sie nicht so einen Dünpfiff von sich geben.
Tun Sie uns allen einen Gefallen und reden Sie nicht von Dingen von denen sie keine Ahnung haben.
Kommentar ansehen
17.11.2011 14:08 Uhr von BadReligion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Merkel: die blöde Merkel und der Sackozy, was hat den Frankreich in der Krise in die gebeutelten Staaten gesteckt, davon hört man nichts in euren Scheiß n-tv.de und n24.de da zeigen Sie immer die beiden scheiß Politiker wie sie ihr Ding drehen, wie es den Leuten geht die in der Krise es am schwierigsten haben, den ALG2 Empfängern, die aufstocken müssen und so weiter, kein Wort. Ich verstehe die Hetze nicht wie manche da auf die türkei machen, Merkel und Sackozy sind eh antidemokratisch, Merkel die alde muss etz mal weg, genauso wie Sarkozy, hoffentlich gibt es vor den Wahlen in Frankreich noch ein paar aUfstände in den Banlieues. ACAB

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?