04.11.11 15:20 Uhr
 2.437
 

Britische Ingenieure wollen deutsche Dornier Do-17 aus Ärmelkanal bergen

Wissenschaftler vom Imperial College London arbeiten mit dem Air Force Museum in London zusammen. Sie erarbeiten einen Rettungsplan für einen deutschen Bomber, der derzeit noch im Ärmelkanal liegt, aber spätestens 2012 geborgen werden soll. Es handelt sich dabei um eine Dornier Do-17.

Die Dornier Do-17 war auch bekannt als "Fliegender Bleistift" und wurde vor zwei Jahren vor der britischen Küste beim Trockenfallen einer Sandbank entdeckt. Die Wissenschaftler sagen, es sei die einzige noch existierende Maschine dieser Art überhaupt. Die Rettung sei daher sehr wichtig.

Das entdeckte Flugzeug war am 26. August 1940 unterwegs. Es wurde von den Briten über dem Kanal abgeschossen. Der deutsche Pilot konnte den Bomber auf einer Insel der Goodwin Sands notlanden. Zwei Insassen starben bei der Notlandung, zwei weitere Personen gerieten in Kriegsgefangenschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Flugzeug, Bergung, Zweiter Weltkrieg, Ärmelkanal
Quelle: www.theengineer.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2011 15:52 Uhr von MC_Kay
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
Technik: Die sind doch nur hinter der guten Deutschen Technik hinterher!
Kommentar ansehen
04.11.2011 16:16 Uhr von lina-i
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
@ Sijamboi: Das denkst du.

Das wissen aber die Briten nicht...
Kommentar ansehen
04.11.2011 16:56 Uhr von Homechecker
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@lina: ymmd :D
Kommentar ansehen
04.11.2011 17:01 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Museal: Es soll für das Royal Air Force Museum in London-Hendon geborgen werden.
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:36 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Doppelt: Bereits im August kam dazu eine News:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
04.11.2011 23:02 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"
Es soll für das Royal Air Force Museum in London-Hendon geborgen werden. "

Das ist glaub ich unser Eigentum, die sollten lieber erstmal fragen ob wir das gestatten^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?